Schüler setzen deutliches Signal gegen Extremismus

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
bündnispreis28_bu
Nur drei von vielen: Diese jungen Damen wurden von Karl Panitz (Bündnis) mit Preisen für die Teilnahme am Plakatwettbewerb der Schüler ausgezeichnet. Foto: sps

Düren. „Ein deutliches Signal der Schüler gegen den Rechtsextremismus und jeden anderen Extremismus”, nennt Bürgermeister Paul Larue die Plakate, die Schülerinnen und Schüler aus Dürener Bildungseinrichtungen im Rahmen des Wettbewerbs „Du hast die Wahl - Dürener Schüler für Toleranz und Menschlichkeit” anfertigten.

Ausgeschrieben hatte den Plakatwettbewerb das Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt. Die Bilder sind im Foyer des Rathauses ausgestellt und noch bis zum 6. Februar zu sehen.

Prominent besetzte Jury

Zur Eröffnung der Ausstellung nahmen Bündnis und Jury die Preisverleihung vor. Jurymitglied Dr. Kerstin Streppel, in Düren noch als ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leopold-Hoesch-Museum bekannt, betonte den Sinn der Bilder nachhaltig: „Das Plakative der Motive haben wir gewollt”. Geradezu euphorisch äußerte sich ein weiteres Jury-Mitglied.

„Von dieser Leistung bin ich begeistert; ich bin sprachlos”, lobte der bekannte Kabarettist Wilfried Schmickler. Die Sprache fand er allerdings schnell wieder und begeisterte die Besucher mit einem leidenschaftlichen Appell gegen jede Art von Fremdenhass und übertriebener Deutschtümelei.

Die Preisgelder im Gesamtwert von knapp 1500 Euro wurden gestiftet vom Bündnis, Pax Christi, der CDU-Mittelstandsvereinigung, Parteien und der Gewerkschaft GEW. „Besonders freut uns dass eine Reihe Spenden von anonym bleiben wollenden Privatleuten eingingen”, so Bündnis-Sprecherin Susanne Rössler.

Den ersten Preis gab es für Iris Müller/Kristina Vocek (Wirteltorgymnasium), Fritz Höing/Vanessa Rauer (Anna-Frank-Gesamtschule) erhielten den zweiten Preis und den dritten Preis teilen sich Vivien Veith, Lisa Hommelsheim, Lara Freuen, Claudia Jansen, Sarah Rosarius, Jana Bohsem und Nathalie Robens (St. Angela-Gymnasium).

Einzelpreise erhielten Sinja Herrmann/Lina Schönchens (St. Angela Realschule), Klasse 9a HS Gürzenich, Angelika Bähr (HS St. Josef), Sebastian Kipert/Tim Laven (Kaufm. Schulen), Christian Müller/Michael Schrimpf/Rasmus Hilgenstock (Kfm. Schulen) und Mara Pallacz (Rurtalgymnasium). Darüber hinaus vergab die Jury noch elf Sonderpreise.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert