Whatsapp Freisteller

Schüler-Musical im Haus der Stadt: Wortwitz und flotte Rhythmen

Von: mie
Letzte Aktualisierung:
14826764.jpg
„Ali Baba, oder?“: Dürener Schüler spielen im Haus der Stadt ein anspruchsvolles Musical.. Foto: Alina Miebach

Düren. Mehr als 40 Kinder auf einer Bühne, geschminkt und gekleidet wie Räuber im Orient: Das anspruchsvolle Musical „Ali Baba, oder?“ hat Familien und das übrige Publikum im Haus der Stadt zu Genüge begeistert.

In Kooperation mit den Vokalklassen der Martin-Luther-Schule und der Südschule veranstaltete die Pfarrsingschule von St. Anna unter der Leitung von Regionalkantor Hans-Josef Loevenich ein Projekt, bei dem das Märchen von Ali Baba und seinen Räubern mit Wortwitz und gut komponierter Musik einen flotten Rhythmus erzeugte. Zu Beginn sangen die zahlreichen Schüler der beiden Dürener Grundschulen Lieder wie „Der Kuckuck und der Esel“ und „Alle Vögel sind schon da“.

Zusätzlich zum normalen Lehrplan nehmen die Erstklässler an am Singunterricht nach der „Ward-Methode“ teil. Das heißt, dass die Schüler zur musikalischen Selbstständigkeit erzogen werden und der Lehrer nicht vorsingt.

Die Solosänger stammen aus den vierten Klassen und werden vom 100 Schüler starken Chor aus den zweiten und dritten Klassen unterstützt. Im jährlichen Musical gipfeln ihre wochenlangen Proben in einer großen Vorführung. Die selbst gebastelten Bühnenbilder können für eine Spende erworben werden und helfen, den Schülern den Spaß am Singen und Schauspielern aufrecht zu erhalten und ermöglichen weitere Auftritte des sangeslustigen Ensembles.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert