Düren - Schüler decken Tafel-Kunden den Tisch

Schüler decken Tafel-Kunden den Tisch

Von: Stephan Johnen
Letzte Aktualisierung:
4605866.jpg
Unterstützung für die Aktion der Dürener Tafel: Die Schüler des Nelly-Pütz-Berufskollegs packen Weihnachtskisten. Foto: Johnen
4605815.jpg
x. Foto: Johnen Foto: Johnen

Düren. Von der Dürener Tafel hatten die Schüler des Nelly-Pütz-Berufskollegs schon einmal etwas gehört. Was genau die ehrenamtlichen Helfer des Vereins aber machen, und welche Menschen die Tafel mit ihrer Arbeit unterstützt – das haben die angehenden Friseure und Kinderpfleger im Religionsunterricht erfahren.

Ihr Lehrer Marek Gurski stellte den Berufsschülern das Konzept vor, überschüssige, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel zu sammeln und sie an Bedürftige weiterzugeben. Später berichtete Tafel-Vorsitzende Edith Becker im Unterricht über die Arbeit in Düren. Und so entstand spontan auch die Idee, den Verein zu unterstützen.

„Wir wollen den Menschen helfen, die weniger haben“, spricht Floride Gashi im Namen der ganzen Klasse. Jeder brachte etwas mit – und schon war eine Kiste mit Lebensmitteln gefüllt. Mindestens 58 weitere sollen folgen, denn alle 59 Klassen des Berufskollegs sammeln Spenden für die Weihnachtspäckchen-Aktion der Tafel, die von unserer Zeitung und der WDR-Lokalzeit unterstützt wird.

„Für jeden einzelnen von uns ist es ein überschaubarer Einsatz. Aber wenn wir alle zusammenlegen, erreichen wir viel“, ist Aylin Demirdogan überzeugt. Es freut sie, dass sich alle Klassen des Nelly-Pütz-Berufskollegs an der Sammelaktion beteiligen. „Noch besser wäre es, wenn alle Dürener Schulen mitmachen“, sagt sie.

Wer die Schüler und die Dürener Tafel dabei unterstützen möchte, den mehr als 2000 Kunden ein besonderes Geschenk zu machen, ist aufgerufen, sich an der Weihnachtspäckchen-Aktion der Dürener Tafel zu beteiligen. Gesucht werden Spender, die Menschen in finanziell schwieriger Lage sozusagen an Heiligabend den Tisch etwas festlicher decken möchten.

Angenommen werden die Kisten am Mittwoch, 19. Dezember, in der Arena Kreis Düren (siehe Infokasten). Bei der Ausgabe der Kisten an die Kunden der Tafel werden ebenfalls Schülerinnen des Nelly-Pütz-Berufskollegs mithelfen.

Was in die Pakete hineingehört, lässt sich mit einem Satz erklären: „Alles, was es dem Empfänger ermöglicht, davon ein schönes Weihnachtsessen zuzubereiten“, sagt Edith Becker, die Vorsitzende der Dürener Tafel. Nur haltbar müssen die Lebensmittel sein, da die Kisten nicht gekühlt werden können und frische Ware verderben könnte. Die Größe und Ausstaffierung der Päckchen sei jedem Spender überlassen. Zwei Dinge müsse die Tafel allerdings ausschließen: Spielsachen und Kleidung. Die Helfer können nur Lebensmittel annehmen. „Wer der Tafel Zeit spenden und mitarbeiten möchte, ist ebenfalls stets willkommen“, fügt Edith Becker hinzu.

„Wir haben vorher nicht gewusst, was die Tafel alles leistet, dass mehr als 2000 Menschen mit Lebensmitteln versorgt werden“, erzählt Berufsschülerin Nina Ledermann. Das Pensum, das die ehrenamtlichen Helfer bewältigen, habe die Schüler beeindruckt. Sie wollen der Tafel nicht nur mit Lebensmitteln helfen, sondern überlegen auch, selbst an einigen Tagen mit anzupacken. „Wichtig ist uns auch, dass wir nicht nur Weihnachten mit Spenden helfen“, sagt Aylin Demirdogan. Ihre Klasse will künftig regelmäßig eine Lebensmittelkiste packen. Not gebe es schließlich zwölf Monate im Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert