Boich - Schüler betreiben eigenen Kiosk

Schüler betreiben eigenen Kiosk

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
gereonkiosk3_xxx
Kaum offen und schon Hochbetrieb: Die Gereonschule in Boich hat jetzt einen von den Schülerinnen und Schülern selbst verwalteten Kiosk. Foto: Schröder

Boich. Selbst gebaut, selbst verwalten und selbst verantworten: Das gilt ab sofort für die Schülerinnen und Schüler der Gereonschule in Boich. In Eigenleistung haben sie auf dem Schulhof einen Kiosk angebaut.

„Die Schüler haben gesägt, genagelt und gehämmert”, freute sich Werklehrer Marcel Niederau, der mit den Schülerinnen und Schülern das Projekt auf die Beine stellte.

Den Schülern dankte der kommissarische Schulleiter Helmut Dahlmanns, als er in einer kleinen Feier die Schülersprecherin das Band zur Eingangstür des Kiosk durchschneiden ließ. In seinen Dank bezog Dahlmanns auch den Förderverein mit ein, und die Grünen sorgten dafür, dass sich die Kinder in den Pausen an einigen Tischen niederlassen können.

Dreitägiges Projekt

Die Eröffnung des neuen Kiosks fiel zusammen mit dem Abschluss eines Theaterpädagogischen Berufswahltrainings an der Gereonschule. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 nahmen in zwei Gruppen drei Tage an dem Projekt teil. Professionelle Pädagogen bereiteten die Jungen und Mädchen durch Rollenspiele und szenische Darstellungen auf das Berufsleben vor.

In diesem Workshop-Programm, entwickelt von der RAA Wuppertal und dem Wupper-Theater für Jugendliche unter dem Namen „Auftritt Beruf”, wurden drei Schwerpunkte trainiert: Höflichkeit auch in Krisensituationen, Kritik und der Umgang damit sowie Konflikte und ihre Lösungsmöglichkeiten.

Projektkoordinator Jann Helmers: „Nach anfänglichen Unsicherheiten ließen sich die meisten Jugendlichen mehr und mehr auf dieses spannende Projekt ein”. Das Theaterpädagogische Berufswahltraining ist eine durch die Stiftung „Partner für Schule” unter Beteiligung des NRW-Schulministeriums und der Agentur für Arbeit finanzierte Maßnahme zur Vorbereitung der Jugendlichen auf das Berufsleben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert