Schmidter und das Bistum haben nur noch ein Problem

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Schmidt. Der Streit zwischen dem Bistum Aachen und den acht Kirchenvorstandsmitgliedern der Pfarre St-Hubertus in Schmidt scheint beigelegt werden zu können.

„Es ist sehr gut möglich, dass sich die Parteien einigen”, sagte am Montag der Vorsitzende der Schiedsstelle, Dr. Peter Roggendorf. Weiter wollte er sich nicht äußern, weil in einem Punkt noch keine Einigung erzielt werden konnte.

Nachdem am Sonntag die vierwöchige Frist abgelaufen war, gingen am Montag die Kirchenvorstandsmitglieder an die Öffentlichkeit, die vom Bistum aus dem Schmidter Kirchenvorstand entlassen worden waren. „Zur Freude und Genugtuung der Mitglieder des Kirchenvorstandes” hätte das Bistum in einer Stellungnahme signalisiert, dem Vergleichsvorschlag zuzustimmen. In sieben Punkten herrscht wohl Einigkeit, in einem Fall nicht: Dieser betrifft das von den Beteiligten angedachte Coachingverfahren, mit dem die Zusammenarbeit zwischen dem Kirchenvorstand und Pfarrer Hans-Josef Biste mit Hilfe von außen professionell unterstützt werden soll. Das Bistum legt nach Angaben der Schmidter Wert darauf, weitere Einzelheiten vorab zu konkretisieren. Dies halten die Schmidter für entbehrlich.

Auch sie sind zuversichtlich, eine Einigung erzielen zu können, sofern die Entlassungsbescheide der Kirchenvorstandsmitglieder unverzüglich aufgehoben und sie wieder sofort in ihr Amt eingesetzt werden. Im Gegenzug werden vier Mitglieder des Kirchenvorstands, die im nächsten Jahr ohnehin ausgeschieden wären, ihr Amt in diesem Gremium vorzeitig niederlegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert