Schloss Burgau: Wiederaufbau der eingestürzten Mauer beginnt

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
umgefallene Mauer an Schloss B
Die umgefallene Mauer an Schloss Burgau. Foto: Stephan Johnen

Düren. Vor Ostern ist die Mauer des Innenhofs von Schloss Burgau in den Weiher gestürzt. Seitdem ist die Wasserseite des Hofs mit einem Bauzaun abgetrennt, und mit Sandsäcken soll das Mauerwerk trockengelegt werden.

Ab Mittwoch wird ein Bauunternehmen versuchen, für den Wiederaufbau ein Fundament im See zu errichten. Dafür wird das Wasser an der Bruchkante abgepumpt. Bis Ende Juni sollen die mit 30.000 Euro taxierten Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Steine der Mauer wurden bereits aus dem Weiher geborgen.

Bislang war die Stützwand direkt ins Wasser gebaut. „Wir haben alle Mauern kontrolliert und keine weiteren Schäden gefunden”, teilte Stadt-Pressesprecher Helmut Göddertz auf Anfrage mit. Alle Veranstaltungen auf der Burg könnten wie geplant stattfinden, heißt es aus dem Rathaus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert