Schlecht geworfen: Heroin wird sichergestellt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren/Birkesdorf. Dreister geht es nicht: Die Polizei hat am Mittwochnachmittag einen 33 Jährigen in Düren-Birkesdorf festgenommen, nachdem dieser versucht hatte, 13 Gramm Heroin in die naheliegende Ruf zu werfen. Sein Wurf ging daneben.

Die Einsatzleitstelle erhielt gegen 15:00 Uhr einen Hinweis auf ein verdächtiges Fahrzeug, das mehreren Zeugen in der Straße "Zum Katzbach" im Stadtteil Birkesdorf aufgefallen war. Dort trafen die Beamten auf den Verdächtigen und dessen Frau.

Mit unglaubwürdigen Aussagen versuchte das Ehepaar ihren Aufenthalt zu erklären. Schnell bemerkten die Polizisten eindeutige Anzeichen für Drogenkonsum, obwohl beide versicherten, noch nie Drogen konsumiert zu haben.

Bei der Durchsuchung des Autos konnten die Beamten einen Klumpen mit einer braunen Substanz sicherstellen, jedoch war der 33-Jährige mit der Sicherstellung des Rauschgifts nicht einverstanden.

Er entriss einem Beamten das Päckchen und versuchte die Drogen in die Rur zu werfen, jedoch ging sein Wurf daneben und die Polizisten konnten das Heroin sicherstellen.

Der Mann aus Sindelfingen leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand, weshalb ihm die Beamten eine Handfessel anlegten. Auf der Dienststelle wurde umgehend ein Strafverfahrenen gegen den Drogendealer eingeleitet, in das neben dem Besitz von illegalen Rauschmitteln auch der Verdacht auf Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis unter Drogeneinfluss aufgenommen wurde

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert