Schläge, Tritte, Haareziehen: Ex-Paar rechnet auf offener Straße ab

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Häusliche Gewalt
Nach dem Beziehungsende eines Paars, kam es zu einem Streit auf offener Straße in Düren. Foto: Maurizio Gambarini

Düren. Zu einer Gruppen-Prügelei ist es am Montagnachmittag auf offener Straße in Düren gekommen. Als der Streit zwischen mehreren Personen eskalierte, wurden sie handgreiflich und gingen aufeinander los. Hintergrund der Streitereien soll laut Polizei eine Liaison zwischen einem 39-Jährigen und einer 18-Jährigen sein.

Gegen 16 Uhr trafen zwei Gruppen aufeinander: Ein 39-jähriger Dürener war auf der Gerhard-Fuß-Straße unterwegs und wurde von seinen 16 und 18 Jahre alten Söhne, sowie einer 17-Jährigen aus Düren begleitet.

Auf dem Weg trafen sie eine 18-Jährige sowie ihre zwei gleichaltrigen Freunde.

Zwischen den Gruppen kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der Streit endete in gegenseitigen Körperverletzungen.

Die Männer schlugen und traten sich gegenseitig, während die beiden jungen Frauen aufeinander losgingen, indem sie sich mit Fäusten traktierten, sich an der Haaren zogen und über den Boden rollten.

Erst als ein Anwohner auf den Tumult aufmerksam wurde und dazwischen ging, lösten sich die Streitenden voneinander. Die erste Gruppe um den 39-Jährigen fuhr mit einem Auto zur Polizeiwache Düren.

Die Beteiligten erstatteten Strafanzeige gegen die 18-Jährige und ihre Freunde. Die Polizei war derweil an der Gerhard-Fuß-Straße bei den anderen Beteiligten, die ebenfalls Strafanzeige gegen die andere Gruppe erstatteten.

Nun klärt die Polizei, wer gegen wen die Hand erhoben hat und welche Verletzungen dabei entstanden sind.

Die Polizei vermutet, dass der Hintergrund des Streits darin liegt, dass der 39-Jährige in der Vergangenheit eine Beziehung zu der 18 Jahre alten Frau hatte. Seit dem Ende dieser Liaison kommt es scheinbar immer wieder zum Streit zwischen den beiden Parteien.

Leserkommentare

Leserkommentare (11)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert