Sahra Wagenknecht im „Komm“-Zentrum

Letzte Aktualisierung:
13974156.jpg
Sahra Wagenknecht liest im „Komm“-Zentrum in Düren. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Düren. Im Rahmen der Reihe „Lila Salongespräch“ kommt Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Partei „Die Linke“, nach Düren. Am Donnerstag, 30. März, liest sie im „Komm“-Zentrum, August-Klotz-Straße 21, aus ihrem Buch „Reichtum ohne Gier – wie wir uns vor dem Kapitalismus retten“.

„Es ist Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden“, sagt die 47-jährige Sahra Wagenknecht. Der Kapitalismus sei längst nicht mehr so innovativ, wie er sich geben würde. Für die Mehrheit der Menschen würde das Leben nicht besser, sondern härter.

Mit ihrem Buch eröffnet Wagenknecht eine politische Diskussion über neue Eigentumsformen. Sie legt eine Analyse der bestehenden Wirtschaftsordnung vor und zeigt Schritte in ein demokratisch gestaltetes Gemeinwesen, das niemandem erlaubt, sich zulasten anderer zu bereichern. Eintrittskarten zum Preis von drei und sechs Euro können unter der Telefonnummer 02421/289204 bestellt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert