RWE-Förderband erneut blockiert

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Ellen. In der Nacht zum Dienstag haben zwei Aktivisten einen weiteren Polizeieinsatz im Tagebau Hambach ausgelöst.

Sie hatten sich gegen 4.20 Uhr im Bereich des Kohlebunkers bei Ellen in einer Höhe von zehn bis zwölf Metern an ein Förderband gekettet, auf dem Kohle vom Bagger zur Eisenbahnverladung transportiert wird.

Die Dürener Polizei musste Spezialkräfte hinzuziehen, um die Festgeketteten vom Förderband zu lösen. Danach wurden sie zur Identitätsfeststellung auf die Wache gebracht. Die Maßnahmen zur Identitätsfeststellung dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert