„Running for Kids“: Peter Borsdorff zieht wieder eine Bilanz

Letzte Aktualisierung:
13936421.jpg
Peter Borsdorff freute sich, der 17-jährigen Lili mit einer Geldspende zu helfen.

Düren. Der Einstieg in das Jahr 2017 ging für Peter Borsdorff gleich wieder mit dem Einsatz für „seine“ Kids los. Für Lili (17 Jahre), Maurice (13 Jahre) und Lena (zehnJahre) stellte der Dürener Langläufer jeweils 3517 Euro bereit.

Eingesetzt wird das Spendengeld für notwendige Therapien, Hilfsmittel sowie für angestrebte Auszeiten. Einem schwerstlungenkranken Mädchen wird mit 1022 Euro ein unvergesslicher 22. Geburtstag bereitet. Einer Siebenjährigen aus Langerwehe werden zwei Therapien guttun, 750 Euro überbrachte Peter Borsdorff.

Einer jungen Frau, die weiterhin vom Kinderheim St. Josef in Düren betreut wird, gab der Initiator der Aktion „Running for Kids“ einen entscheidenden Schub für ihre berufliche Zukunft. Es gelang dem 73-Jährigen über Beziehungen, der Frau einen speziellen Rechner zur Verfügung zu stellen. Seitdem arbeitet sie mit viel Einsatz an ihrem beruflichen Werdegang.

Der Tischtennisgruppe in den Rurtalwerkstätten überbrachte Borsdorff 500 Euro zur Anschaffung sportspezifischer Ausrüstungsgegenstände. Für einen 13-jährigen Jungen aus Birkesdorf stellte „Running for Kids“ 400 Euro zur Verfügung. Damit kann die Mutter ihren Sohn zu einer Operation nach München begleiten.

Für einen Ausflug der Kinder des Thomas-Morus-Hauses während der Weihnachtsferien überbrachte der Dürener Sportler 250 Euro.

Nach dem Kinderkarnevalszug 2017 ist vor dem Zug 2018. Deshalb hatte Peter Borsdorff beim Empfang auf Schloss Burgau, anlässlich des elfjährigen Bestehens, 218 Euro dabei.

Für die Jugendfußballer des FC Niederau gab es beim Turnier in der Sporthalle in Birkesdorf 217 Euro. Wunsch von Borsdorff ist dabei, dass auch die Kinder mit zum Dana-Cup 2017 fahren können, deren Eltern sich die Fahrt finanziell nicht leisten können.

Da Sport und Bewegung für Kinder ein ganz wichtiges Element für ihr Wohlbefinden darstellen, unterstützte der Ausdauersportler 39 Kinder im Rur-Eifel-Volkslauf-Cup 2016 mit 195 Euro.

Zur Zeit hat Peter Borsdorff wieder die Laufschuhe an. Der Grund: Ihn erreichte Ende vergangene Woche die Nachricht, dass an einer Grundschule zwei Kinder an Krebs erkrankt sind. Um den Kindern und ihren Eltern zu helfen, setzt sich Peter Borsdorff mit seiner Aktion „Eine Schule – Zwei Kinder krebskrank“ ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert