„Running for Kids“: Im Juli über 12.000 Euro bereitgestellt

Letzte Aktualisierung:
12636599.jpg
Peter Borsdorff (Mitte) stellte im Juli mit seiner Initiative „Running for Kids“ 12.390 Euro für Kinder in der Region bereit.

Düren. Im Juli hat Peter Borsdorff mit seiner Initiative „Running for Kids“ 12.390 Euro bereitgestellt. In sieben Orten der Region konnten sich 14 Kinder über je 116 Euro „Ferientaggeld“ freuen. Den Geldumschlag steckte Borsdorff jeweils heimlich in den elterlichen Briefkasten.

Für das Ferienschwimmen der Dürener Grundschulen stellte er Anerkennungspreise zur Verfügung, einem 15-Jährigen ermöglichte er die Teilnahme an einem „Trainingslager“ mit seinen Mannschaftskameraden. Je 500 Euro ließ der 73-Jährige den Grundschulen in der Gemeinde Kreuzau, der Mobilen Jugendarbeit Düren Süd-Ost, dem Thomas-Morus-Haus in Düren, der Kinderklinik am St. Marien-Hospital in Birkesdorf und dem Kindergarten St. Bonifatius in Düren zukommen.

Für einen krebskranken Jungen stellte er noch einmal 1500 Euro zur Verfügung. Mit seiner Initiative für krebskranke Kinder „So jung, so stark“ unterstützte Borsdorff den Förderverein der Onkologischen Kinderstation am Klinikum Köln mit 2500 Euro. Der zwölfjährigen Julienne aus Düren, die an einem Knochentumor erkrankt ist, überbrachte er während eines erneuten Klinikaufenthaltes 4000 Euro für die Erfüllung eines Herzenswunsches. Aktuell setzt sich Borsdorff für den Kauf eines Therapierades für die 19-jährige Kim Sarah ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert