Düren - „Running for Kids“: Borsdorff mit einem Rekord

„Running for Kids“: Borsdorff mit einem Rekord

Letzte Aktualisierung:
6758970.jpg
Die letzte Spende des Jahres überreichte Peter Borsdorff beim Weihnachtslauf in Jülich. Es war seine 85. Spenden in diesem Jahr 2013.

Düren. Peter Borsdorff, der Initiator der Aktion „Running for Kids“ hat beim Weihnachtslauf in Jülich seine letzte, die 85. Spende im Jahr 2013 übergeben. Vor 19 Jahren hatte der frühere Marathonspezialist die Initiative ins Leben gerufen.

Hintergrund war die Tatsache, dass er damit ausdrücken wollte, wie froh er war, dass es seiner Familie gut ging, Frau und Sohn gesund waren. Peter Borsdorff war beruflich erfolgreich. Auch im Sport konnte das Ehepaar Borsdorff Erfolge verzeichnen. Folglich wollte er dieses „Gutgehen“ damit verbinden sich für Kinder in der Region einzusetzen, Kinder die gehandicapt waren. „Running for Kids“ war geboren.

Im zu Ende gehenden Jahr hat der 70-jährige Sportler für 28 Kinder und junge Menschen die Laufschuhe geschnürt. 15 Kindertagesstätten, 13 Jugendbetreuungseinrichtungen sowie zwölf Schulen durften sich über Zuwendungen der Sportlerinitiative freuen. Auf der Liste von Peter Borsdorff standen des Weiteren verschiedene sonstige Initiativen und Einrichtungen, Werkstätten, Behindertensportvereine, Kliniken und betroffene Familien. Hilfe leisten konnte der Sportler des Dürener Turnverein mit einer Ausnahme in der heimischen Region.

Die Ausnahme war die Spende für das Evangelische Kinderhaus in Pirna/Sachsen. 25.000 Euro überreichte Borsdorff dort mit Bürgermeister Paul Larue nach der Hochwasserkatastrophe. Zwei Spenden gingen an Kinder in der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien sowie im niederländischen Kerkrade.

Das Jahr 2013 stellt alles Bisherige in den Schatten. 161.134,56 Euro konnte „Running for Kids“ bereitstellen. Immer wieder denkt sich der Organisator des zwischenzeitlich zum Kult gewordenen „Peter & Paul“-Laufes Aktivitäten aus. Borsdorff meint es ernst, wenn er sagt: „Mit Running for Kids habe ich das schönste Hobby der Welt!“ Seinen „Ruhestand“ möchte der Dürener sinnvoll für Kinder in der Region nutzen.

Dankbar ist Peter Borsdorff, dass er auch ein gern gesehener Gast bei den Heimspielen der Evivo-Volleyballer ist. Nach den Spielen steht er mit seiner Sammelbüchse am Hallenausgang. Und die Volleyballfans kommen zu ihm und unterstützen ihn. Laufend zurückgelegt hat Borsdorff in diesem Jahr nur gut 800 Kilometer, ein langwieriges Fußproblem ließ nicht mehr zu. Am Saisonende unterzog er sich einer Operation. Gleichwohl befindet sich der begeisterte Langläufer in der dritten Erdumrundung: Mehr als 109.000 Kilometer hat er laufend zurückgelegt. Fast 6000 Kilometer legte Borsdorff in diesem Jahr mit dem Pkw zurück, um helfen zu können. Kosten fallen bei „Running for Kids“ nicht an. Am 15. Januar geht er in das 20. Jahr seiner sportlichen Aktion. Der aktuelle Spendenstand beläuft sich auf 790.000 Euro. Aktuell bemüht sich der Träger der „Bürgermedaille der Stadt Düren“ um den fünfjährigen leukämiekranken Calvin aus Aachen. Dies wird er auch beim Silvesterlauf in Aachen tun, den der Dürener zum wiederholten Mal moderieren wird.

Wer den DTV-Sportler unterstützen möchte, findet alle weiteren Infos dazu auf seiner Homepage unter www.runningforkids.de.vu. Fernmündlich ist der „Läufer mit der Sammelbüchse“ unter Telefon 02421/33 723 und Telefon 0171/54 70871 zu erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert