„Running for Kids“: Borsdorff hat fast 250.000 Euro gesammelt

Letzte Aktualisierung:
11493774.jpg
Foto: Abels

Düren. Am 14. Januar geht „Running for Kids“ in das zweiundzwanzigste Jahr seines Bestehens. Der aktuelle Spendenstand der Aktion von Peter Borsdorff beläuft sich auf über 1,26 Millionen Euro. Im abgelaufenen Jahr hat der Läufer mit der Sammelbüchse 147 Spenden bereitgestellt, mit einer Ausnahme immer persönlich.

Die Gesamthöhe der verteilten Spenden beläuft sich auf 246.122 Euro.

Für 54 Kinder schnürte der Sportler des Dürener Turnvereins seine Laufschuhe. 38 Kindertagesstätten, 13 Schulen, 13 Jugendzentren, 13 Hilfsinitiativen, zwei Kinderheime (eines in der Stadt Drama in Nordgriechenland), zwei Familien, zwei Kinderkliniken und einem Behindertensportverein überbrachte er „erlaufenes“ Spendengeld. Siebenmal setzte sich Borsdorff für Flüchtlingskinder und deren Familien ein. Die „Running for Kids“-Hilfe kam in 29 Orten an.

Im nun zu Ende gehenden Jahr war Borsdorff mehr als 7500 Kilometer mit seinem Auto zu den verschiedensten „Einsatzorten“ unterwegs. Rein sportlich bringt er es „nur noch“ auf rund 800 Kilometer pro Jahr. Wettkämpfe sind es mittlerweile noch etwa 15 im Jahr.

Der Dürener wird von vielen Menschen, von Sportlern der unterschiedlichsten Sportrichtungen, Karnevalisten, Kommunionkindern, Schulen, Musikgruppen, Schützenbruderschaften, Ortsinitiativen, von Unternehmen, bei Sterbefällen, bei Jubiläen und runden Geburtstagen unterstützt. Mehr als 100 selbstgebastelte „Sammelduuse“, alle mit einem Kinderschuh ausgestattet, stehen mittlerweile in Geschäften. Wichtig ist Peter Borsdorff: „Die Initiative verursacht keinerlei Kosten, jeder Cent und Euro kommen bei den Kindern an.“

Ein Höhepunkt im ablaufenden Jahr war der 17. Peter und Paul-Lauf im Juni. Mehr als 1500 Menschen legten in drei Stunden 15 670 Kilometer zurück und „erliefen“ dabei 31.600 Euro für den guten Zweck. Peter Borsdorff läuft weiter. Noch bis zum 9. Januar ist er für den 16-jährigen, gehgehandicapten Roman aus Niederzier unterwegs. Dem Jungen möchte er ein Stipendium für ein Auslandsschuljahr in den USA finanzieren. Stiftungen konnten nicht helfen. Danach warten bereits weitere Kinder auf seine Unterstützung. „Es besteht eine Warteliste“, erklärt der Läufer.

Wer den laufenden Sportler unterstützen möchte, findet alle weiteren Infos dazu auf seiner Homepage im Internet unter www.runningforkids.de.vu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert