RP: „Wir werden eine gute Lösung für die Sekundarschule finden”

Von: smb
Letzte Aktualisierung:

Kreuzau/Nideggen. Vertreter der beiden Gemeinden und des Landtages haben am Freitag mit Regierungspräsidentin Gisela Walsken über die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen diskutiert. Das Ziel: eine tragfähige Lösung für die wohnortnahe Beschulung.

Das Ergebnis: Zunächst wird man den Ausgang der Klagen beim Verwaltungsgericht abwarten. Einige Eltern der 19 abgelehnten Kinder sowie die beiden Kommunen haben geklagt. Sollte das Gericht den Klagen der Eltern stattgeben, will die Bezirksregierung eine weitere Klasse einrichten.

Walter Stolz, der Allgemeine Vertreter des Kreuzauer Bürgermeisters spricht, was die Klagen anbelangt, von „guten Aussichten”. Die Regierungspräsidentin sagt: „Wir werden eine gute Lösung für die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen finden.” Und in der Pressestelle spricht man vom Ende einer Hängepartie im Interesse der Eltern und Kinder.

Kurz: Alle Seiten gehen davon aus, dass eine weitere Klasse kommt. Wo diese angesiedelt sein wird, und wie die dann sechszügige Sekundarschule ausgestaltet wird, ist allerdings noch unklar. Dazu wird es nach den Entscheidungen des Gerichtes Gespräche geben.

Keine Rolle, hieß es am Freitag aus Köln, habe bei den Gesprächen die Hauptschule Vettweiß gespielt, die wegen der geringen Anmeldezahlen auf eine Ausnahmegenehmigung wartet. Das seien zwei unterschiedliche Baustellen. Über den Zeitpunkt, zu dem mit einer Entscheidung über die Vettweißer Hauptschule gerechnet werden kann, machte die Bezirksregierung keine Angaben.

Für den Fall, dass dort keine Eingangsklasse genehmigt würde, könnten die Kinder in dem wohl kommenden sechsten Zug der Sekundarschule aufgenommen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert