Rote Ampel nicht beachtet: Unfall mit zwei Verletzten

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Unfall Polizeiwagen Polizist Foto Armin Weigel/dpa
Zwei Verletzte und 13.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagabend auf der Bundesstraße 56 ereignet hat. Symbolbild: Armin Weigel/dpa

Düren. Bei einem Zusammenstoß am Dienstagabend sind eine 64-Jährige Autofahrerin und ihr Beifahrer verletzt worden. Der Fahrer eines zweiten Wagens hatte eine rote Ampel an der Bundesstraße 56 nicht beachtet. Es entstand ein Schaden von 13.000 Euro.

Gegen 21 Uhr fuhr eine 64-jährige Frau aus Niederzier mit ihrem Auto von Düren in Richtung Huchem-Stammeln. Als sie die Autobahnausfahrt der A 4 aus Richtung Köln passieren wollte, kollidierte sie mit einem anderen Auto, das aus der Ausfahrt nach links auf die B 56 in Richtung Düren abbiegen wollte.

Mehrere Zeugen sagten der Polizei, dass der Fahrer, der von der Autobahn kam, über die rote Ampel gefahren sei. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 37-jährigen Kölner.

Die Frau aus Niederzier wurde bei dem Unfall verletzt und musste zur Untersuchung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 13.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert