Rolf Gunkel erhält Goldenen Meisterbrief

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
14620647.jpg
Rolf Gunkel (links) wurde durch den Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer (rechts) und den Chef der Elektro-Innung, Johannes Bennoit (2.v.l.), mit dem goldenen Meisterbrief geehrt. Ehefrau Susanne und Sohn Uwe waren die ersten Gratulanten. Foto: Schröder

Düren/Kreuzau. Diese Konstellation ist keineswegs alltäglich. Auf den Tag genau 50 Jahre nach erfolgreicher Meisterprüfung als Elektroinstallateur nahm Rolf Gunkel in einer kleinen Feierstunde in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Rureifel den Goldenen Meisterbrief entgegen.

Für den seit wenigen Tagen 77 Jahren alten Dürener ist es der zweite Goldene Meisterbrief, denn im November 1963 legte er auch im Beruf des Radio- und Fernsehtechnikers die Meisterprüfung ab. Ergo hat er diesen Goldenen Meisterbrief bereits seit vier Jahren.  Zwei goldene Meisterbriefe

„Wenn Du jetzt auch noch in die Politik gehst, lass ich mich scheiden, hat meine Frau gesagt“, kommentierte Rolf Gunkel die Verlesung der zahlreichen Funktionen und Ehrenämter, die das Dürener Einzelhandels-Urgestein in seiner Vita hat. Rolf Gunkel, in Aschaffenburg geboren, kam 1946 durch familiäre Bindungen nach Düren. Zunächst erlernte er den Beruf des Radio- und Fernsehtechnikers und setzte später den des Elektroinstallateurs noch drauf. Was dann folgte, war eine außerordentliche Häufung von Ehrenämtern, sowohl in berufsständischen wie auch in Verbänden des Einzelhandels.

Im Lebenslauf von Rolf Gunkel finden sich zahlreiche Ehrenämter im Handwerk, im Vorstand der Radio- und Fernsehtechniker-Innung Aachen ebenso wie als Obermeister der Elektro-Innung, ehrenamtliche Tätigkeit in der Innungs-Krankenkasse und im Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Aachen. Aber auch im Handel war Rolf Gunkel mehr als aktiv: Von 1968 bis 2005 war er Vorstandsmitglied des Einzelhandelsverbandes Düren, davon 23 Jahre als Vorsitzender und Mitglied diverser Ausschüsse.

Rolf Gunkel ist Mitbegründer der internationalen Einkaufsgenossenschaft „Euronics“, die mit Fachgeschäften in sechs Ländern startete und der heute Geschäfte in über 30 Ländern angehören. Der Dürener war erster Präsident und später Berater. Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, der Silbernen Ehrennadel der Handwerkskammer Aachen und dem Euregiopreis des Einzelhandelsverbandes Aachen-Düren wurden die vielfachen Aktivitäten gewürdigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert