Roberta fasziniert die Mädchen

Von: Bruno Elberfeld
Letzte Aktualisierung:
robertabu
Ein erfolgreiches Trio: Die Schülerinnen Conny (links) und Jennifer haben Roboter „Roberta” konstruiert und anschließend programmiert. Foto: Elberfeld

Düren. Fruchtbare Stille im Klassenraum, 18 Mädchen des 8. Jahrgangs stecken paarweise ihre Köpfe zusammen, basteln an kleinen Robotern, hacken auf den Laptop-Tastaturen herum oder hocken auf dem Boden, um zu überprüfen, ob ihr kleiner Roboter auch das tut, was sie ihm durch Programmierung befohlen haben.

Die Schülerinnen arbeiten eine Woche lang - freiwillig an den Nachmittagen - an dem Projekt „Roberta”. Die Bausätze für die Roboter plus Anleitungen wurden vom Kreis Düren bereitgestellt.

Der Schulleiter der Realschule Bretzelnweg, Walter Norbisrath, in diesem Fall auch verantwortlicher Techniklehrer, ist stolz auf seine Truppe, stolz auf seine erfolgreichen Programmiererinnen. Die Arbeit mit den Schülerinnen überzeugt ihn einmal mehr, dass Mädchen mit Technik und Naturwissenschaften genauso umgehen können wie Jungen, und dass es Zeit wird, immer noch bestehenden Vorurteilen mit Gegenbeispielen zu begegnen.

„Das Hauptziel ist die intensive Mädchenförderung. Diese erreichen wir mit Roberta durch das Zusammenbauen der Roboter nach Vorlage und durch das Schreiben der entsprechenden Programme am Laptop”, sagt der Schulleiter.

Und dass die Achtklässler alles richtig machen, zeigen ihre Experimente: Ein Roboter reagiert auf Geräusche, ein anderer Roboter macht 70 Zentimeter vor einer Wand automatisch halt, ein dritter gibt Laute und Lichtsignale von sich, während ein vierter Roboter Ball spielt. Schülerin Michelle: „Es ist cool zu konstruieren und die Roboter zusammenzubauen.” Eine ihrer Mitschülerinnen ergänzt: „Es ist besser ohne Jungs, weil die glauben, sie könnten alles besser.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert