Kelz - „Robert und die wilden Weiber” im Kulturhaus Kelz

„Robert und die wilden Weiber” im Kulturhaus Kelz

Von: hs
Letzte Aktualisierung:
robert-bu
Die Malergruppe aus Bitburg mit „ihrem Robert” und Bürgermeister Josef Kranz bei der Eröffnung der Ausstellung im Kulturhaus Kelz. Foto: hs

Kelz. „Robert und die wilden Weiber” heißt eine Ausstellung, die jetzt durch Bürgermeister Josef Kranz eröffnet wurde und noch bis zum 7. Juni im Kelzer Kulturhaus zu sehen ist.

Um die Jahrtausendwende lief unter der Leitung von Tanja Niederprüm von der Volkshochschule Bitburg ein Malkursus an, aus dem mit und mit eine Künstlergruppe entstand, die bereits einige gemeinsame Ausstellungen hinter sich hat und jetzt auch im Kelzer Kulturhaus zu sehen ist.

Der Besucher der Ausstellung wird zum Betrachten moderner, anregender und vielfältiger Acryl-und Aquarellgemälde eingeladen.

Robert Klassen und Ortsvorsteher Karl Wirtz knüpften den Kontakt zu der Malergruppe, die sich in Bitburg jede Woche einmal trifft. Robert Klassen ist seit 2003 mit dabei, und so war der neue Name für die Gruppe schnell gefunden: „Robert und die wilden Weiber”. Zuschauer können diese jetzt in Kelz kennen lernen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert