Riesige Kräne liefern die Fertigteile für die neue Brücke an

Letzte Aktualisierung:
12114093.jpg
Der Überbau am neuen Brückenbauwerk soll Gestalt annehmen: Die ersten von zehn Fertigteilträgern werden in der Nacht von Montag auf Dienstag auf die bereits erstellten Widerlager aufgelegt. Foto: Straßen NRW

Gürzenich. Die Arbeiten zur Errichtung des Überbaues am neuen Brückenbauwerk über die Bahnstrecke Köln – Aachen gehen in eine entscheidende Phase. In der Nacht von Montag auf Dienstag werden die ersten von zehn Fertigteilträgern auf die bereits erstellten Widerlager aufgelegt.

Das Auflegen der 49 Meter langen Träger erfolgt mit Hilfe von zwei mobilen Großkränen. Geplant ist, dass die Arbeiten – die nachts stattfinden – bis Freitag abgeschlossen sein sollen. Die zweite Hälfte wird zwischen dem 25. und 29. Juli erstellt. Voraussichtlich bis zum Jahresende soll die neue Brücke für die B56n fertig werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert