Rettungswache: „Ampel“ soll Blockade beenden

Letzte Aktualisierung:

Düren. Vor der Stadtratssitzung am Mittwoch fordert die CDU-Fraktion die „Ampel“ auf, ihre Blockadehaltung in Bezug auf den notwendigen Neubau der Rettungswache Düren-West an der Monschauer Landstraße aufzugeben.

Eine weitere provisorische Unterbringung der Rettungswache in einer alten Fabrikhalle an der Monschauer Straße sei nicht weiter hinnehmbar.

„Der Rettungsdienst muss sich die Halle mit mehreren Mietern teilen, die dort auch handwerkliche Arbeiten verrichten. Hygienische Mindeststandards können nicht gewährleistet werden“, betont der CDU-Fraktionsvorsitzende Stefan Weschke.

Es wäre gut, wenn sich auch Vertreter der Ampel dieses nach ihrer Aussage „tolle Provisorium“ einmal angeschaut hätten, um die Missstände zu erkennen, betont die CDU. Mehrere abgefahrene Spiegel und platte Reifen belegten die Unhaltbarkeit dieses Standortes. „Am Ende verlieren die Rettungssanitäter bei jedem Einsatz mindestens drei Minuten aufgrund des problematischen Standortes und seiner Lage“, betont Weschke.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert