Rettung aus brennendem Wagen

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
unfall15-bu
Rettungskräfte begutachten den ausgebrannten Kleintransporter: Im Innenraum des Fahrzeugs ist gestern aus ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Der Fahrer erlitt schwerste Verletzungen. Foto: Johnen

Niederzier. Mit sehr schweren Brandverletzungen ist am Mittwochmittag ein 62 Jahre alter Autofahrer aus Niederzier mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Intensivversorgung in ein Klinikum geflogen worden. Sein Wagen brannte auf der Tagebaurandstraße aus.

Nach dem bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen fuhr der 62-Jährige gegen 11.40 Uhr mit einem Kastenwagen die Landstraße 264 von Niederzier in Richtung Ellen.

Derzeit ist laut Polizei völlig unklar, welche Umstände zu dem tragischen Geschehen führten. Niemand habe beobachtet, ob das Feuer zunächst im Innenraum des Wagens ausbrach, oder der Wagen von der Straße abkam und dann das Feuer ausbrach.

Weitere Verkehrsteilnehmer jedenfalls entdeckten den Wagen zwischen den Einmündungen Forstweg und der Kreisstraße 50 brennend im linken Straßengraben.

„Nur dem beherzten Eingreifen der anderen Verkehrsteilnehmer ist es wohl zu verdanken, dass der Mann rechtzeitig aus dem Auto befreit werden konnte”, sagte Polizeisprecher Ralf Meurer.

Die couragierten Autofahrer befreiten den Niederzierer aus dem brennenden Fahrzeug, alarmierten die Feuerwehr und leisteten Erste Hilfe. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich unter 02421/9492425 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert