Reiner von Laufenberg nimmt Abschied von Vettweißer Politik

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
14592594.jpg
Die Parteiprominenz Dürens dankte Reiner von Laufenberg (Mitte). Foto: Hendrik Buch

Vettweiß. So ziemlich die gesamte CDU-Prominenz aus dem Kreis Düren war zu seinem Abschied gekommen. Nach 37 Jahren im Amt verabschiedete sich Reiner von Laufenberg während einer Versammlung der Vettweißer CDU aus der aktiven Parteiarbeit.

In einer sehr persönlichen Ansprache erinnerte er an seine Anfänge in der Jungen Union, sein langjähriges Engagement auf Kreisebene und den zuletzt erfolgreichen Wahlkampf mit Bürgermeister Joachim Kunth. Der einzige Wermutstropfen: „Dass wir die Schule in Vettweiß nicht halten konnten, war für mich eine echte Enttäuschung.“

Für den weiteren Einsatz um eine weiterführende Schule im Zentralort sicherte er seinen Nachfolgern seine Unterstützung zu. Mit einem emotionalen „Tschüss“ verabschiedete er sich und erhielt den anhaltenden Applaus der CDU-Mitglieder.

Die Dankesworte an den Gemeindevorsitzenden, der in Vettweiß viele Bürgermeister und Gemeindedirektoren überdauert hat, richtete Thomas Rachel: „Die CDU-Vettweiß wäre ohne dich, und vor allem ohne deinen ständigen Einsatz für den Nachwuchs, nicht das, was sie heute ist“, unterstrich der parlamentarische Staatssekretär und lobte: „Unter dir herrschte immer ein familiäres und freundschaftliches Klima in der Partei.“

Bei den Neuwahlen konnte sich von Laufenbergs Nachfolger über ein einstimmiges Wahlvotum freuen: Andreas Zurhelle, Landwirt aus Vettweiß, erhielt das höchstmögliche Maß an Vertrauen seiner Partei. „Ich komme gerne immer wieder auf deinen Rat zurück“, richtete auch der neue Vorsitzende seine ersten Worte an seinen Vorgänger, ehe er die Leitung der Versammlung übernahm.

Die weiteren Wahlgänge ergaben für die Ämter der stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Werner Wollseifen (1. Stellvertreter), Franz Erasmi (2. Stellvertreter), Helmut Kämmerling (3. Stellvertreter) und Dirk Hürtgen (4. Stellvertreter). Zum Vertreter der Jungen Union wurde Arnold Franzen bestellt, neuer Mitgliederbeauftragter ist Norbert Diel. Des Weiteren wurden elf Beisitzer zum Gemeindevorstand gewählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert