Reh verursacht Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Ein schwer verletzter Motorradfahrer ist am Mittwochabend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 18 Jahre alte Mann aus Monschau war auf der Landesstraße 218 zwischen Hasenfeld und Schmidt Opfer eines Unfalls geworden - Auslöser war ein Reh.

Nach dem Ergebnis der Unfallaufnahme war gegen 21.10 Uhr ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Nideggen von Hasenfeld nach Schmidt unterwegs. Als ihm kurz hinter einer scharfen Linkskurve plötzlich ein Reh vor den Wagen lief, musste er scharf bremsen. Trotzdem prallte der Wagen gegen das Tier, das daraufhin in den Wald flüchtete.

Offenbar war der hinter dem Auto fahrende gleichaltrige Motorradfahrer aus Monschau über das Bremsmanöver so überrascht, dass er nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte. Das Motorrad prallte auf das Heck des Autos, der 18-Jährige wurde über das Dach des Wagens geschleudert und schlug vor dem Auto auf der Fahrbahn auf. Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf rund 10.000 Euro. Das Motorrad musste abtransportiert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (12)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert