Regionalrat diskutiert Wasserspeicherkraftwerk: Beschluss im März

Letzte Aktualisierung:
Das Einlaufbauwerk  für das P
Das Einlaufbauwerk für das Pumspeicherkraftwerk Rursee soll im Bereich des Schilsbachtales gebaut werden. Fotomontage: Trianel

Nordeifel. Die Bezirksregierung Köln wird die beiden raumordnerischen Verfahren zum Wasserspeicherkraftwerk Rurtalsperre und zur Stromnetzanbindung in Kürze abschließen. Die Beschlussvorlage für die erforderliche Änderung des Regionalplanes werde dem Regionalrat in der Sitzung am 15. März vorgelegt, teilte Regierungspräsidentin Gisela Walsken mit.

Mit der Regionalplanänderung werde der für das Oberbecken des Speicherkraftwerks vorgesehene Bereich für diesen Zweck gesichert. Die Bezirksregierung sieht die Auswirkungen des Vorhabens zur Errichtung des Wasserspeicherkraftwerks auf der Planungsebene angemessen untersucht und bewertet das Vorhaben als „raumverträglich realisierbar“. Die Details zu den Auswirkungen des Kraftwerks würden im Planfeststellungsverfahren geprüft und geregelt. „Erst in diesem Genehmigungsverfahren wird eine abschließende Entscheidung über die Zulassung des Kraftwerkes getroffen“, heißt es erläuternd.

Im Raumordnungsverfahren zur Netzanbindung wurden mehrere Varianten untersucht. Als raumverträglichste Variante habe sich ein Leitungskorridor erwiesen, der über die Gemarkungen Schmidt und Hausen nach Osten zur bestehenden Freileitung zwischen Berg und Vlatten verläuft. Trianel beabsichtigt, die Hochspannungsleitung zwischen Kraftwerk und Netzeinspeisung als Erdkabel zu verlegen. In der raumordnerischen Beurteilung sei keine exakte Leitungstrasse, sondern ein etwa 500 Meter breiter Korridor dargestellt. Erst im nachgelagerten Genehmigungsverfahren werde festgelegt, wo die Leitungstrasse verläuft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert