Rauschgift-Deal an der Kirche platzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ausgerechnet im Schatten der Birkesdorfer Kirche sollte am Dienstagabend ein kleines Rauschgiftgeschäft erfolgreich abgewickelt werden. Dann aber kam die Polizei ins Spiel.

Zunächst war in zivil gekleideten Polizeibeamten das auffällig nervöse Verhalten eines vor der Kirche hin und her tigernden jungen Mannes aufgefallen. Wenig später fuhr dann ein Wagen vor und der Beobachtete stieg ein.

Nach kurzer Zeit erwischten die Polizisten das Duo im Auto mitten bei der Übergabe von illegalen Substanzen. Der Fahrer, ein der Polizei bereits bekannter 26-Jähriger aus Düren, steckte gerade einen Geldschein in seine Tasche. Sein Kunde, ein 21 Jahre alter Dürener, hatte dafür vier Tütchen mit Marihuana in Empfang genommen.

Bei der Durchsuchung des Wagens kamen weitere Kleinportionen mit Cannabisprodukten zum Vorschein. Geld und Drogen wurden sichergestellt. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert