Raupenbefall: Gemeinde sperrt Fuß- und Radweg

Letzte Aktualisierung:
Raupe
Die Gemeinde Niederzier hat aufgrund eines massenhaften Befalls der Bäume mit Raupen des Eichen-Prozessionsspinners den Fuß- und Radweg entlang der Gemeindestraße zwischen Oberzier und Huchem-Stammeln gesperrt. Foto: Bodo Marks/dpa

Oberzier/Huchem-Stammeln. Aufgrund eines massenhaften Befalls der Bäume mit Raupen des Eichen-Prozessionsspinners hat die Gemeinde Niederzier den Fuß- und Radweg entlang der Gemeindestraße zwischen Oberzier und Huchem-Stammeln gesperrt.

Die Raupen des Eichen- Prozessionsspinner besitzen sehr viele Brennhaare, die aufgrund ihres enthaltenen Eiweißgiftes beim Menschen eine Raupendermatitis und in bestimmten Fällen sogar allergische Schockreaktionen hervorrufen können. Auch für Hunde sind die Brennhaare sehr gefährlich.

Eine Sperrung wird als erforderlich angesehen, da viele über den Radweg ragende Äste sehr stark von den Raupen befallen sind, und diese Raupen auch von den Bäumen fallen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert