Düren - Raub auf Kiosk ist aufgeklärt

Raub auf Kiosk ist aufgeklärt

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Der Raub vom letzten Samstag auf einen Kiosk in der Aachener Straße ist aus polizeilicher Sicht geklärt. Unter dringendem Tatverdacht wurden am Dienstag zwei junge Männer festgenommen.

Am Abend des 26. Juni 2010 hatte ein zunächst nicht bekannter Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe das Wechselgeld aus einem kleinen Gemischtwarenladen in der Aachener Straße geraubt.

Eine Beschäftigte, die den Mann als gelegentlichen Kunden erkannt hatte, war durch den Räuber verletzt worden und hatte deswegen einige Tage stationären Aufenthaltes in einem Krankenhaus auf sich nehmen müssen.

Wegen guter und verwertbarer Zeugenangaben konnten die Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kriminalkommissariates nach umfangreichen Ermittlungen die beiden Täter am Dienstag festnehmen.

Es handelt sich dabei um einen 17-jährigen Schüler aus Düren, der sich während der Tat sichernd in Kiosknähe auf der Straße aufgehalten hatte, sowie einen 19 Jahre alten Haupttäter. Der 19-Jährige, der auch das eigentliche Raubdelikt durchführte und die Frau verletzte, hat derzeit keinen festen Wohnsitz.

Nachdem es gelungen war seinen Aufenthaltsort heraus zu finden, hatte er sich am Dürener Bahnhof der Polizei gestellt.

Nach der Tat waren die beiden inzwischen umfassend geständigen Tatbeteiligten mit einem zum Tatort georderten Taxi geflüchtet und hatten sich in der Gemeinde Hürtgenwald absetzen lassen.

Noch am gleichen Tag wurde der Großteil des erbeuteten Geldes für eine Geburtstagsfeier ausgegeben, bei der sich der 19-Jährige spendabel zeigte. Die Tatwaffe, eine Softair-Pistole, sowie weiteres Beweismittel konnte sichergestellt werden.

Während der 17-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde, wurde der 19-Jährige, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen zur Verhängung der Untersuchungshaft, dem zuständigen Gericht vorgeführt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert