Rathaus schließt für Sanierung komplett

Von: Christoph Lammertz
Letzte Aktualisierung:
rathausbu
Für eineinhalb Jahre wird das Dürener Rathaus geschlossen, wenn die seit langem geplante Sanierung startet. Foto: Lammertz

Düren. Die seit langem geplante Sanierung des Dürener Rathauses soll rund um den Jahreswechsel 2011/2012 beginnen. Etwa neun Millionen Euro sind für die Umbauarbeiten veranschlagt. Das 1959 fertiggestelle Verwaltungsgebäude soll danach energetisch wieder auf dem neuesten Stand sein.

Dazu werden unter anderem die Heizungsanlage, die Wärmedämmung und die Fenster erneuert. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Installation einer neuen Computeranlage. Der Haupteingang wird künftig ebenerdig Richtung Kaiserplatz liegen. Und natürlich sollen sich die Räume nach dem Umbau auch optisch attraktiver präsentieren.

Während der etwa eineinhalbjährigen Bauphase werden die Mitarbeiter deshalb in andere Büroräume umziehen. Dabei sollen die publikumsintensiven Ämter wie Sozial- oder Jugendamt im Bürgerbüro am Markt oder im City-Karree neben dem Rathaus untergebracht werden.

Eine detaillierte Vorstellung der Pläne zur Rathaussanierung haben die Grünen am Mittwoch gefordert. „Der Rat und die Ausschüsse sind bisher darüber überhaupt nicht informiert worden”, bedauert Fraktionschefin Verena Schloemer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert