Raser auf zwei Rädern: Mit 184 km/h durch die 70er-Zone

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Motorrad Biker Motorradfahrer Foto: Max von Jutrczenka/dpa
Flott unterwegs: Die Spritztour durch die Eifel endete am Wochenende für Dutzende rücksichtslose Fahrer mit teuren Bußgeldverfahren. Symbolfoto: Max von Jutrczenka/dpa

Heimbach. Den Rekord hielt ein 30-jähriger Motorradfahrer aus Belgien: Mit 184 Kilometern pro Stunde fegte er durch die Nordeifel. Nicht nur er verschaffte dem Verkehrsdienst der Dürener Polizei ein arbeitsreiches Wochenende.

Gleich 19 Ordungswidrigkeitenanzeigen gegen rasende Motorradfahrer und noch enmal die gleiche Anzahl wegen Verstößen gegen Überholverbote waren das Ergebnis der Kontrollen. Acht der Fahrer müssen sich auf Fahrverbote einstellen.

Der 30-jährige Belgier überholte am Freitag zuerst auf der Landesstraße 249 von Heimbach nach Gemünd in Höhe der Abtei Mariawald ein Auto trotz Überholverbots. Anschließend raste er viel zu schnell davon fuhr - und zwar „mehr als nur sportlich“, wie es im Polizeibericht heißt. In einem kurvigen Abschnitt war er mit 127 statt 50 Kilometern pro Stunde unterwegs, im anschließenden Teilstück in Richtung Wolfgarten dann sogar mit 184 statt 70 Kilometern. „Der Mann war damit satte 114 km/h zu schnell“, heißt es im Polizeibericht noch einmal ausdrücklich. Den Raser erwartet ein Bußgeld von 1200 Euro sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.

Der folgende Samstag zeichnete sich laut Polizei „durch sehr regen Ausflugsverkehr und eine hohe Anzahl von Kradfahrern aus, die sich nicht an die Regeln hielten“. So geriet eine Gruppe von sechs englischen Bikern ins Visier der Polizei, als sie auf der Landesstraße 249 von Gemünd in Richtung Heimbach weder Überholverbote noch das Tempolimit beachteten. Alle sechs konnten in Heimbach angehalten werden. Zur Sicherung des Bußgeldverfahrens musste jeder Fahrer 176 Euro hinterlegen.

Ähnlich erging es vier Fahrern aus dem Rhein-Erft-Kreis auf der gleichen Strecke. Auch sie beachteten die aufgestellten Schilder nicht. Sie wurden ebenfalls in Heimbach gestoppt. Das anfängliche Leugnen der Verstöße schlug nach Ansehen der Videoaufnahme der Nachfahrt in Einsicht um. Allen Fahrern droht ein Bußgeld in Höhe von 880 Euro sowie Fahrverbot wegen gefährlichen Überholens und viel zu schnellen Fahrens.

Am Sonntag war schließlich das Verkehrsaufkommen in der Eifel auch wegen der Hitze nicht sonderlich groß. Trotzdem wurden noch einmal 17 Motorradfahrer angehalten, weil sie viel zu schnell waren oder riskant überholt hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (26)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert