„Pulverdampf in Düren“: Rodeoreiten und Bürgerschießen

Letzte Aktualisierung:
15078481.jpg
Hobbyartikel en masse: Bekleidung und Schmuckgegenstände aus dem „Wilden Westen“ können beim „Pulverdampf in Düren“ erworben werden. Foto: Archiv

Düren. Traditionell begrüßen die „Kentucky-Muzzle-Loaders“ ihre Gäste zum „Pulverdampf in Düren“, wenn die Annakirmes zu Ende ist. Das Westerntreffen wird in diesem Jahr zum 48. Mal im Wibbelruusch veranstaltet. Die „Kentuckys“ bauen wieder ihr historisches Lager auf – umgeben von vielen weiteren Teilnehmern, die eine Atmosphäre wie im „Wilden Westen“ schaffen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Internationale Vorderladerschießen um den „Bronzenen Büffel der Stadt Düren“, der schon seit Jahren von den amtierenden Bürgermeistern der Stadt gestiftet und am Ende dem Sieger überreicht wird.

Bekleidung und Schmuck

Viele Händler, die hobbybezogene Waren anbieten, haben ihr Kommen zugesagt.

Neben Hobbyartikeln findet man auch Bekleidung und Schmuckgegenstände. Beim Bürgerschießen mit dem Vorderladergewehr kann sich jeder als Westmann oder -frau fühlen. Geschossen wird unter fach- und sachkundiger Anleitung.

In der Kantine gibt es Kaffee und Kuchen, am Grillstand deftige Genüsse und im Saloonzelt werden alkoholische und alkoholfreie Getränke und der bekannte „Trappertea“ angeboten.

 

Countrymusik

 

Am späten Nachmittag wartet im Tanzzelt das Unterhaltungsprogramm mit Countrymusik auf die Besucher. Mark Merritt wird mit seiner Band dem Publikum kräftig einheizen. Folk und Blues, Country, Rock und Bluegrass gehören zum Repertoire der Gruppe.

Das Fest beginnt am Freitag, 11. August, um 14 Uhr mit dem Schießprogramm „Laufender Büffel“. Ab 20 Uhr gibt es Live-Musik.

Am Samstag, 12. August, finden ab 9 Uhr die Schießwettbewerbe um den „Bronzenen Büffel der Stadt Düren“ statt, ein Kinderrodeo (Anmeldung am Vormittag) und das „Bürgerschießen“.

Ab 16 Uhr spielen Mark Merritt und Band.

Schießwettbewerbe mit Kurzwaffen finden am Sonntag, 13. August, ab 9 Uhr statt, gegen 16 Uhr werden die Sieger geehrt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert