Wollersheim - Prunksitzung der KG Wollersheim: Publikum genießt närrisches Feuerwerk

Prunksitzung der KG Wollersheim: Publikum genießt närrisches Feuerwerk

Von: ale
Letzte Aktualisierung:

Wollersheim. Zu Beginn waren es die „Zülpicher Köbesse“, die das Bürgerhaus erbeben ließen, und am Schluss donnerten die „Show-Fanfares Ripsdorf“ ihre Stimmungsmusik in den Saal – die KG Wollersheim hatte es wieder einmal verstanden, ein begeisterndes Programm für ihre Prunksitzung aufzustellen.

Timo Hansen, in der vergangenen Session noch ein würdiger Prinz, hatte wieder das Amt des Sitzungspräsidenten übernommen und führte schwungvoll durch den kurzweiligen Abend. Christoph und Arno Fuß von der „Wollersheimer Hundegäng“ lieferten geschliffene Büttenreden.

Das Publikum begeistert

Die „Zülpicher Köbesse“ wollte man gar nicht mehr von der Bühne lassen, sie bliesen dem begeisterten Publikum den Marsch, beherrschten aber auch eine Menge Karnevalslieder: „Dicke Mädchen“, „Superjeile Zick“ und „Rut sin de Ruse“ – da wurde mitgesungen und geschunkelt.

Als dann das Tanzcorps mit der Jugendgarde einmarschierte, angeführt von der „Blos mer jet un Bums Kapell“, waren die Gäste schon richtig gut drauf. Sie genossen die rasanten Auftritte. Sowohl die charmante Teenie-Garde als auch das Tanzcorps der Prinzengarde hatten in Gemeinschaftsarbeit tolle Tänze einstudiert.

Engagement gelobt

Nideggens Bürgermeisterin Margit Göckemeyer ließ es sich nicht nehmen, die Menschen in Wollersheim ob ihres Engagements im Dorf zu loben, der neue Dorfladen beispielsweise funktioniere dank gemeinsamer Anstrengungen famos.

Schlag auf Schlag ging es weiter im karnevalistischen Programm: Die „Firewalker“, das Vlattener Herrenballett, und Stimmungssängerin Sonja Becker sowie die Musikgruppe „De Halunke“ hielten die Gäste in Atem. Die „Dancing Diamonds“ bewiesen mit einer gekonnten Tanznummer, dass sie nach wie vor ein Aushängeschild der KG sind.

Karnevalszug am 8. Februar

Auf den neuen Termin des Karnevalszuges wurden die Närrinnen und Narren bereits jetzt aufmerksam gemacht: Schon am Sonntag, 8. Februar, wird ab 14 Uhr der Karnevalszug durch den Ort ziehen. Den guten Brauch, ab 10 Uhr schon Erbsensuppe anzubieten, wird man beibehalten. Ab 16 Uhr wird dann der Ausklang des Zuges mit Tanz und Musik im Bürgerhaus gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert