Projektbörse: Bürgerstiftung prüft sieben Vorschläge

Von: Alina Miebach
Letzte Aktualisierung:
13774905.jpg
Sieben gemeinnützige Initiativen stellten ihre Vorhaben bei der Projektbörse der Dürener Bürgerstiftung im Haus der Stadt vor. Foto: Alina Miebach

Düren. Auch in diesem Jahr lud die Bürgerstiftung Düren zur Projektbörse im Haus der Stadt gemeinnützige Initiativen ein. Die präsentierten sich in Wort und Bild, um nach Möglichkeit von der Bürgerstiftung Fördergelder zu erhalten.

Nach einer allgemeinen Vorstellung der Bewerber von Dr. Helga Meusemann, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, präsentierten die Vertreter ihre Projekte informativ und detailreich. Sieben Bewerber verschiedener Einrichtungen, Vereinen und Schulen waren darunter.

Der Bürgerverein „Satellitenviertel“ organisiert ein Straßenfest mit kostenlosem Mitspielprogramm für Kinder. Neben seiner bereits existierenden Hausaufgabenhilfe, die seit neuestem auch ein Mittagessen anbietet, will der Bürgerverein ein Fest für alle Kinder und Eltern veranstalten.

Die Bewohnerinitiative „Mariaweiler“ bietet auch 2017 Kindern und Jugendlichen ein umfangreiches Ferienprogramm und bittet aus diesem Grund um finanzielle Unterstützung.

Kreativ wird es bei der Evangelischen Gemeinde zu Düren, die in den Herbstferien dieses Jahres eine Jugend-Musical-Freizeit anbieten wird. Neben dem Einstudieren eines Musicals wird es auch eine Aufführung geben. Kinder ab zwölf Jahren haben hier, unabhängig von ihrer Konfession, die Möglichkeit, ihr künstlerisches Talent auszuleben und ihre Ferien mit Spiel, Spaß und Sport zu füllen.

Auch beim Jungen Theater Düren studieren Kinder und Jugendliche ein Theaterstück ein. Mehrere Schülerinnen und Schüler gaben dem Vorstand der Bürgerstiftung bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das Theaterstück „Andorra“ von Max Frisch, an dem auch die Nachwuchsgruppe mitwirken wird.

Um Jung und Alt auf eine außergewöhnliche Art und Weise miteinander zu verbinden, studiert das Theater „Die Mimosen“ im Rahmen eines generationenübergreifenden Projekts ein Bühnenstück ein, das in einem Seniorenheim in Kooperation mit einer Kindertagesstätte aufgeführt werden soll.

Zum Nachdenken und Zuhören lud Dr. Achim Jaeger, Lehrer des Stiftischen Gymnasiums, alle Interessierten ein. Das Projekt „Lesung und Gespräch“ findet am 15. März statt und beinhaltet den Roman von Tilman Röhrig „Der Flügel der Freiheit“, der von Luther und dem Aufbruch zur Reformation erzählt. Mit Hilfe der Förderung soll es gelingen, auch Jugendlichen einen kostengünstigen Eintritt zu ermöglichen.

Sportlich wird es hingegen beim Dürener Turnverein, der in Kooperation mit drei Schwimmvereinen in Düren einen Crashkurs für Grundschüler anbietet, um das „Seepferdchen“ zu erwerben. Erwähnenswert ist an dieser Stelle die hohe Erfolgsquote des Projekts, das durch eine hohe Betreuerzahl das zweiwöchige Schwimmprogramm erst ermöglicht hat. Seit 2008 lernen Schüler der Klassen 3 bis 5, in den Schulferien intensiv zu schwimmen. Angst überwinden und Vertrauen gewinnen, spielen dabei eine enorme Rolle.

Dr. Gisela Hagenau, Vorsitzende der Bürgerstiftung, bedankte sich an dieser Stelle bei allen Bewerbern und wies auch auf Veranstaltungen der Stiftung hin. Neben einem Lese-Versteh-Projekt, das mit über 50 Mentoren seinen Anklang an 14 Schulen findet, warb sie für ein Physikprojekt.

Unter dem Titel „Was? Wieso? Warum?“ werden Schüler in Kleingruppen in Form von Experimenten an die Materie herangeführt. Als interessant erweist sich das Projekt der Singpause, das die Konzentration durch Singen bei Schülern verbessern soll. Momentan findet es an drei Grundschulen statt, die in zweimal 20 Minuten alle Kinder im normalen Unterrichtsgeschehen zur Konzentration auffordern.

Am 21. März dieses Jahres findet um 19 Uhr im Foyer des Rathauses in Düren eine Erklärung des deutschen Grundgesetzes für Flüchtlinge statt. Diese Aktion soll ihnen ihre Rechte und Pflichten aufzeigen und den Inhalt mit Hilfe von Dolmetschern übersetzen. Das Ziel ist: künftig ein Zusammenleben in Deutschland zu fördern.

Die Fördergelder für die diversen Projekte werden zeitnah an die beteiligten Bewerber übergeben. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert