Projekt „Dürener Ranzen“: Rund 850 Kinder werden unterstützt

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
15015510.jpg
Die Verantwortlichen des Freiwilligenzentrums freuen sich über die Spende. Foto: Fred Schröder

Düren. Die Eltern wissen es: Kinder kosten Geld. Und richtig teuer wird es, wenn Schulsachen angeschafft werden müssen.

Seit elf Jahren hilft das Freiwilligenzentrum Düren mit seiner Aktion „Dürener Ranzen“. Dabei ist diese Bezeichnung nicht umfassend, denn bedürftige Erziehungsberechtigte können nicht nur den Ranzen verbilligt erwerben. Auch andere Schulartikel von Heften bis zu Malkästen werden günstig abgegeben.

Rund 850 Kinder werden derzeit vom Projekt „Dürener Ranzen“ gefördert. Eine Finanzspritze von 2500 Euro steuerte jetzt die in Girbelsrath ansässige Peterhoff-Gruppe bei. „Bei lokalen Projekten helfen wir gerne“, sagte Dr. Melanie Peterhoff beim Besuch des Freiwil-ligenzentrums, den Geschäftsführerin Ingrid Lensing und die Vorsitzenden Barbara Kuhn-Röhl und Monika Timmers sowie die Beisitzerin Gabriele Jöhnk-Schmidt zum Anlass nahmen, über das Zentrum und die Ranzen-Aktion zu informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert