Premiere am Indemann: Poolsoccer

Letzte Aktualisierung:

Inden. Der Fußballgolfplatz auf der Goltsteinkuppe in Inden wird am 1. Mai um eine Attraktion reicher sein: dem sogenannten Poolsoccer.

Beim Poolsoccer handelt es sich um eine Kombination aus Fußball und Billard, bei dem die Spieler auf einem rund sieben mal fünf Meter großen Feld die 15 Bälle in die sechs Löcher an den Banden schießen müssen. Gespielt wird mit denselben Regeln wie beim Pool Billard, das heißt der Spieler, der zuerst seine sieben Bälle versenkt und anschließend noch die schwarze Kugel im gegenüberliegenden Loch untergebracht hat, gewinnt.

Entwickelt wurde Poolsoccer vom ehemaligen Bundesligaprofi und heutigen Team-Manager von Eintracht Frankfurt, Christoph Preuß (131 Bundesligaspiele). Der frühere deutsche U21-Nationalspieler wird heute um 14 Uhr den ersten Schuss ausführen. Im Anschluss haben alle Gäste zwei Stunden die Möglichkeit, gegen den Ex-Profi und Poolsoccer-Erfinder eine Runde zu spielen.

Ab dem 2. Mai können Poolsoccer-Fans den Platz während der normalen Fußballgolf-Öffnungszeiten mieten. Der Preis pro angefangene halbe Stunde beträgt fünf Euro.

Reservierungen sind telefonisch unter Telefon02465/3041973 sowie unter www.fussballgolf-inden.de und unter www.poolsoccer.de möglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert