Preis „Musikus 2016/2017“ geht an drei Grundschulen

Von: Bruno Elberfeld
Letzte Aktualisierung:
14538288.jpg
Das Blockflötenensemble der Katholischen Grundschule Embken wurde mit dem „Musikus 2016/17“ ausgezeichnet. Foto: Elberfeld

Nideggen. Der Vorsitzende des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen, Kreisverband Düren, Micha Rosenkranz, zeichnete in der Festhalle Nideggen drei Grundschulen für ihre Leistungen im Bereich Musik mit dem „Musikus 2016/2017“ aus.

Wie schon seit vielen Jahren eröffnete das Schulorchester der GGS Jülich-West Koslar unter der Leitung von Andrea Rathmann die Veranstaltung. Die Dirigentin verstand es, 43 Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis zehn Jahren mit Streich-, Blas- und Tasteninstrumenten unter einen musikalischen Hut zu bringen. Ein ganz besonderer Hingucker war die Hakenharfe von Finja. Unterstützt wurde das Schulorchester der GGS von Mitgliedern des „Jugendorchesters der Propsteikirche Jülich“ und des „Sinfonieorchesters des Gymnasiums Haus Overbach“.

Das Orchester aus Jülich spielte „Ridgeway Rock“, gefolgt von „O, du lieber Augustin“, „Loch Lomond“ und „Premiership Blue“. Die Katholische Grundschule St. Arnoldus Embken präsentierte unter der Leitung von Renold Quade ein Trio mit Blockflöten. Recht ton- und rhythmussicher interpretierten die beiden Mädels und ein Junge „Taler, Taler“, „Ziehharmonika“ und „Der Kuckuck und der Esel“.

Der Abschluss des Programms war der Bläserklasse der GGS Burgblick Nideggen, ebenfalls unter der Leitung von Renold Quade, vorbehalten. Die Bläserklasse der GGS Nideggen setzt sich aus Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen zusammen.

Micha Rosenkranz freute sich bei der Vorstellung der Gruppe, dass sich der eine oder die andere in ein paar Jahren vielleicht in einem Mitgliedsverein des Volksmusikerbundes wiederfindet, „denn diese Blasinstrumente sind genau die, die dort im Einsatz sind“. Die Bläser brachten vier Kompositionen zu Gehör. Beginnend mit einem festlichen Choral ging es über zu „Londonbrücke“, „Let‘s play“ und zum „Mickey-Maus-Marsch“.

Die Stimmen der einzelnen Instrumentengruppen waren deutlich zu erkennen. Streng gegliedert setzten sie sich voneinander ab. „Musikus ist ein Projekt des Landes NRW, das die musikalische Bildungsarbeit seit 2005 in Kitas und Grundschulen fördert“, erklärte Micha Rosenkranz den Gästen in der Nideggener Festhalle. Dabei überbrachte er Grüße des Schirmherrn, Landrat Wolfgang Spelthahn, dem der „Musikus“ wohl sehr am Herzen liegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert