Düren - Polizist befreit Dreijährigen aus Auto

Polizist befreit Dreijährigen aus Auto

Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Polizei hat am Mittwochmittag Strafanzeige gegen eine 31 Jahre alte Frau aus Vettweiß wegen Misshandlung und fahrlässiger Körperverletzung erstattet. Sie hatte ihren drei Jahre alten Sohn in der Mittagshitze alleine im Auto auf einem Parkplatz an der Bismarckstraße zurückgelassen.

Aufmerksamen Besuchern des Kreishauses war aufgefallen, dass der Junge bei Außentemperaturen von beinahe 30 Grad im verschlossenen Auto saß, bei dem kein Fenster geöffnet war. Die hinzugerufenen Beamten versuchten, den Jungen zum Öffnen der Tür zu bewegen, was aufgrund der Zentralverrieglung nicht gelang.

Der Junge war stark verschwitzt und wirkte panisch. Um der Gefährdung von Leib und Leben ein Ende zu bereiten, schlug ein Polizist eine der hinteren Seitenscheiben ein und befreite den Jungen. Das Kind wurde sofort mit Wasser versorgt.

Kurz darauf kam die Mutter mit einem weiteren Sohn im Alter von neun Jahren zurück. Der Termin im Kreishaus habe länger gedauert als gedacht, sagte sie. Vermutlich war sie eine Stunde lang weg.

Ein Rettungswagen brachte den dehydrierten Jungen, seinen Bruder und seine Mutter in ein Krankenhaus, der Vater holte das Auto ab. Das Jugendamt wurde über den Vorfall informiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert