Polizei warnt vor Taschendieben auf der Annakirmes

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Wo haben Sie gerade in diesem Augenblick Ihr Handy? Und wo befindet sich Ihre Geldbörse? In der Hosentasche - womöglich für jedermann griffbereit?! „Taschendiebstahl geschieht meist so schnell, dass die Opfer die Tat erst bemerken, wenn der Täter schon längst das Weite gesucht hat“, stellt die Polizei fest.

Mit ein Grund, warum der Tatort von Betroffenen oft nicht genau benannt werden kann. In diesen Tagen allerdings lautet der Tatort oft: Annakirmesplatz.

„Im Gedränge der Besucher lässt es sich schwer unterscheiden, ob ein Anrempeln versehentlich geschieht oder dazu genutzt wird, dem ahnungslosen Kirmesbesucher Wertgegenstände aus Jacken-, Hosen- oder Handtaschen zu entwenden“, erklärt eine Polizeisprecherin.

Der klare Rat der Polizei lautet deshalb: „Tragen Sie Portemonnaie, Mobiltelefon und andere Wertsachen nah am Körper, am besten in verschlossenen Innentaschen. Lassen Sie Handtaschen, Rucksäcke und Umhängetaschen niemals aus den Augen. Auch sichtbar im Auto zurückgelassene Navigationsgeräte oder Taschen laden Langfinger dazu ein, sich unerlaubt zu bedienen: Lassen Sie keine Wertsachen in Ihrem Wagen zurück, damit Sie nach Ihrem Kirmesbesuch keine böse Überraschung in Form eines aufgebrochenen Fahrzeugs oder eingeschlagener Scheibe erleben müssen.“

Tipps und Tricks zur Prävention

Die Tipps und Tricks zur Prävention werden am Donnerstag Kriminalhauptkommissarin Marion Laßka und Kriminalhauptkommissar Dietmar Schorn auch persönlich erläutern. Die erfahrenen Beamten stehen in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr mit einem Info-Stand vor dem Gebäude der Polizeiwache Düren an der August-Klotz-Straße bereit und verteilen kostenlose Präventionshinweise und -broschüren.

„Nehmen Sie auf Ihrem Weg zur Annakirmes dieses Angebot an und lassen Sie sich informieren. Geben Sie Ihr Geld lieber auf dem Volksfest aus, anstatt es kriminellen Taschendieben zu überlassen“, lautet ein weiterer Rat der Polizei Düren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert