Düren - Polizei hebt illegale Tankstelle aus

Polizei hebt illegale Tankstelle aus

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Polizei und Staatsanwaltschaft ist es jetzt gelungen, den großangelegten Diebstahl von Dieselkraftstoff aufzuklären.

Wie die Polizei bekanntgab, soll ein 60-jähriger Mann aus Vettweiß der Drahtzieher des Diesel-Klaus gewesen sein.

Mitte November erregte eine Lagerhalle in Düren die Aufmerksamkeit der Polizei. Dort waren einige Autos beobachtet worden, die offensichtlich aufgetankt wurden.

An der Lagerhalle wurden aber nicht nur Privatfahrzeuge mit Diesel betankt, sondern auch größere Mengen Kraftstoff in 1.000-Liter-Fässern abtransportiert.

Angeliefert wurde der Treibstoff bei Dunkelheit mit einem Firmenfahrzeug eines kreisansässigen Straßenbauunternehmers, der auf diesem Weg unfreiwilliger Lieferant der illegal betriebenen Tankstelle wurde. Denn wie die Polizei herausfand, zapfte eine dreiköpfige Diebesbande den Dieselkraftstoff an der firmeneigenen Zapfsäule des Bauunternehmers über Wochen unbeobachtet ab.

Als Mitarbeiter des Straßenbauunternehmens hatte der 60-jährige Hauptverdächtige leichten Zugang zu dem Kraftstoff. Seine beiden 35 und 50 Jahre alten Mittäter aus Vettweiß und Düren organisierten aus der Lagerhalle heraus den Weiterverkauf des Kraftstoffs an Privat- und Firmenkunden.

Die Polizei konnte bei der Diebesbande noch 3800 Liter des gestohlenen Dieselkraftstoffs finden - die tatsächlich abgesetzte Menge dürfte weitaus höher gewesen sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert