Pierre Smeyers: Ein Heimatfotograf auf Abwegen

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11677734.jpg
SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke (re.) stellte den Fotografen Pierre Smeyers (li.) und seine Arbeiten während der Vernissage vor. Foto: gkli

Düren. Ohne Kamera taucht er in der Regel nicht auf: Pierre Smeyers. In Düren und Umgebung ist der 60-Jährige seit vielen Jahren bei fast jeder großen und auch bei vielen kleinen Veranstaltungen dabei und dokumentiert mit dem Fotoapparat, was er sieht.

Dass er auch in anderen Regionen und anderen Genres unterwegs ist, beweist seine erste Fotoausstellung im Hauptgebäude der Stadtwerke Düren (SWD) an der Arnoldsweilerstraße. Die Ausstellung trägt den Titel „Auf Abwegen“. Genau drei Minuten habe er überlegen müssen, um diesen Titel zu finden, berichtet der Wahl-Dürener verschmitzt.

Wird er auf einzelne Motive der 28 Exponate angesprochen, dann hüllt er sich das ein oder andere Mal in Schweigen. Welche alte Fabrik er da mit ihrem ganzen eigenen maroden Charme im Bild festhielt, das möchte er nicht sagen. Er macht jedoch klar, dass es in diesem Gebäude auch lockere Deckenbalken gab. Gleiches gilt für die Abbildung einer alten, kaputten Schreibmaschine, die verschmitzt auf einer Fensterbank steht, auch dazu kommen keine konkreten Worte über seine Lippen. Anders die Erläuterungen zu einem Schlossinneren, das schon sehr geplündert aussieht. Smeyers ist fasziniert vom unverfälschten Blick auf seine Umwelt. Am liebsten porträtiert er nach eigenen Angaben Musiker und Künstler auf der Bühne, die Emotionen in deren Gesichtern fesseln ihn. Pierre Smeyers: „Aber auch Landschaftsfotografie finde ich sehr spannend, deshalb erhält sie in meiner Ausstellung auch einen ganz speziellen Platz.“

Die Ausstellung „Auf Abwegen“ ist bis Dienstag, 31. Mai in den Räumen der Stadtwerke in Düren, Arnoldsweilerstraße 60 zu sehen. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert