Pfandsammeln für Dürener Kinder in Not

Von: smb
Letzte Aktualisierung:
8254310.jpg
In diesem bunten Bus sollen künftig Pfandflaschen als Spenden für Kinder und Jugendliche aus Düren und Umgebung gesammelt werden.

Düren/Echtz. Der Verein „Stars for Kids“, der seit einigen Monaten in Düren und Umgebung emsig Spenden sammelt, um Projekte für Kinder und Jugendliche zu finanzieren, hat nun einen Vereinsbus, der in bunten und fröhlichen Farben erstrahlt.

Schmetterlinge und fröhliche Kindergesichter zieren den Bus ebenso wie ein Bild, das von Geborgenheit spricht.

„Nach wochenlanger intensiver Arbeit konnten wir den Bus nun endlich fertigstellen“, erzählt Dirk Busch vom Verein „Stars for Kids“. Den Mitgliedern ist wichtig, dass der Bus nicht nur Werbeträger für den karitativen Verein ist. Und deswegen haben sie sich etwas Ungewöhnliches ausgedacht: Der auffällig gestaltete Bus soll in Zukunft zu einem PET-Pfandflaschen-Mobil werden. Der Bus soll noch mit zwei Klappen ausgerüstet werden, über die dann PET-Pfandflaschen und Pfanddosen den Weg ins Innere finden können. Der Verein sammelt die Flaschen, bringt sie in den Laden und wird das Pfandgeld in Projekte investieren.

Derzeit ist der Vereinsvorstand damit beschäftigt, sich bei den entsprechenden Behörden Genehmigungen einzuholen. „Dann soll der Bus an öffentlichen, gut zugänglichen Stellen wie Dorfplätzen oder Schützenplätzen aufgestellt werden“, schildert Dirk Busch. Der Verein möchte mit dieser Aktion ganz spezielle Helfer oder Spender ansprechen, die auch mit ganz kleinem Aufwand Kindern in Not helfen möchten.

„Unser ‚Stars for Kids‘-Pfandmobil soll an verschiedenen Stellen im Stadt- und Kreisgebiet jeweils für einen Tag geparkt werden. Jeder Helfer hat dann die Möglichkeit, einen Beitrag für Dürener Kinder in Not zu leisten“, schildert der Verein, der hofft, dass das Projekt schon in etwa einer Woche starten kann. Die Termine sollen noch bekanntgegeben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert