Düren - Peter & Paul-Lauf: Teilnehmer laufen Rekordspende ein

Peter & Paul-Lauf: Teilnehmer laufen Rekordspende ein

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
5738190.jpg
Mit rund 100 Kindern und Jugendlichen starteten Peter Borsdorff und Paul Larue auf die Schlussrunde des 15. Peter & Paul-laufs. Foto: Jörg Abels
5738194.jpg
Mit Argusaugen und schnellen Fingern hielt Sibille Dienstknecht jede Runde fest.

Düren. Als Peter Borsdorff und Paul Larue um 19.58 Uhr mit über hundert Kindern und Jugendlichen auf die letzten Meter gingen, war der Runden- und damit Spendenrekord aus dem Vorjahr längst geknackt. Über 1600 Teilnehmer sprengten beim 15. Peter & Paul-Lauf alle Grenzen und sorgten mit ihren 15.899 gelaufenen Kilometern dafür, dass die Sponsoren tief in die Tasche greifen müssen.

Während der dreistündigen Benefizveranstaltung platzte die Laufbahn im Stadion des Dürener TV an der Dr.-Overhues-Allee phasenweise aus allen Nähten. Sibille Dienstknecht hatte ihre liebe Mühe, mit dem Handzähler alle Runden zu registrieren. So schnell wie diesmal musste sie in all den Jahren ihren Zeigefinger noch nie bewegen.

Es hatte fast schon den Anschein, die komplette Laufszene der Region sei gekommen, um den „Läufer mit der Sammelbüchse“ und damit viele gehandicapte Kinder zu unterstützen; Langstreckenläufer, die die ganzen drei Stunden lang Runde für Runde abspulten neben Kindern, Jugendlichen und nicht ganz so austrainierten Teilnehmern, die ein paar Runden liefen, eine Pause einlegten und sich dann ein zweites und drittes Mal in den Dienst der guten Sache stellten.

Ganze Schulklassen waren mit von der Partie, Fußball-Jugendmannschaften, Footballer der Aachen-Düren-Demons, Volleyballer des Bundesligisten Evivo Düren und auch Beamte der Dürener Polizei. Jüngster Teilnehmer war der erst vierwöchige Jonas, der von seinem Vater über die Bahn getragen wurde. Andere Eltern schoben laufend ihren Kinderwagen vor sich her. Alle mit dem einen Ziel: Möglichst viele Runden für den guten Zweck zu absolvieren.

Peter Borsdorff, überwältigt von der Resonanz, strahlte. Schon nach 45 Minuten hatten die Teilnehmer 10.000 Runden absolviert, nach 1:25 Stunden waren es 20.000.

Und für das sich schon zu diesem Zeitpunkt abzeichnende Rekordergebnis sorgten auch viele, denen Borsdorff in den vergangenen Jahren schon einmal geholfen hatte. Für den emotionalen Höhepunkt sorgte die 26-jährige Nadine Pelzer. Vor drei Jahren noch nach einer missglückten Operation an den Liegerollstuhl gefesselt, legte sie mit einer Gehilfe 1200 Meter auf ihren eigenen Füßen zurück. „Der größte Erfolg seit zehn Jahren“, freute sich die junge Frau mit Tränen in den Augen, als sie Peter Borsdorff umarmte. Der 69-Jährige unterstützt seine „Kämpferin“ bei ihrem Genesungsprozess seit Jahren mit der Aktion „Running for Kids“.

Es sind Momente wie dieser, die das Herz des engagierten Läufers höher schlagen lassen. Aber es ist auch die ungebrochene Spendenbereitschaft der Sportler und Bürger. Auch beim 15. Peter & Paul-Lauf waren die Sammelbüchsen am Ende wieder prall gefüllt. Immer wieder wurden Borsdorff kleinere und größere Geldscheine in die Hand gedrückt, so dass am Ende das Spendenbarometer nicht nur dank der 39.748 von Sponsoren belohnten Runden die Rekordmarke von 27.671 Euro erreichte.

„Ich habe doch das schönste Hobby der Welt“, betonte Borsdorff, bevor er nach Ablauf der drei Stunden und nach Überqueren der Ziellinie zum Abschluss des 15. Peter & Paul-Laufs mit Bürgermeister Paul Larue Spendenschecks im Wert von 12.000 Euro  verteilte. Damit erhöhte sich die Spendensumme von „Running for Kids“ seit dem Start der Aktion 1995 auf knapp 700.000 Euro. Allein bei den Peter & Paul-Läufen kamen fast 200.000 Euro zusammen. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert