Peter Fox erobert die Bühne am Dürener Badesee

Von: Tobias Röber
Letzte Aktualisierung:
foxbu
Singt am 29. August am Dürener Badesee: Peter Fox. Foto: imago/T-F-Foto

Düren. „Und am Ende der Straße steht ein Haus am See...” Millionen begeisterter Musikfans geraten bei diesem Refrain in Ekstase, tagein, tagaus dröhnt das Lied (und die anderen Hits des Künstlers) aus Radios, Fernsehern und MP-3-Playern. Peter Fox hat es innerhalb eines Jahres vom gefeierten Mitglied der Hip-Hop-Combo Seeed zum erfolgreichen Solokünstler geschafft. Am Samstag, 29. August, kommt er nach Düren: Dann erobert Peter Fox die Bühne am Badesee.

Das Open-Air-Konzert des selbst ernannten „Stadtaffen”, veranstaltet von der Kulturinitiative im Kreis Düren und dem Kreis Düren, reiht sich in einen prall gefüllten Dürener Musiksommer ein. Gerade im August dürfte es nun ein wenig eng werden im Terminkalender der Musikfans. Vom 12. bis 16. August laufen die Dürener Jazztage, vom 21. bis 30. August lockt unter anderem BAP zu den Festspielen auf Burg Nideggen. Am ersten Wochenende der Burgfestspiele sind die Oldiefans zeitgleich am Badesee gern gesehene Gäste. Am 29. August konkurrieren Nideggener Burg und Badesee dann erneut.

Der inzwischen großen Peter-Fox-Fangemeinde dürfte es egal sein. Im Gepäck hat der Hauptstädter nicht nur sein „Haus am See”, sondern auch „Alles neu” und die vielen weiteren Hits seines Albums. Mit seiner neuesten Singleauskopplung „Schwarz zu Blau”, in der er seine Hass-Liebe zu Berlin beschreibt, landete der 38-Jährige nicht nur auf Platz vier der deutschen Charts, sondern gewann auch Stefan Raabs Bundesvision Song Contest - und das gegen sehr starke Konkurrenz.

Überhaupt hat sich Peter Fox in den vergangenen Monaten mit vielen Preisen dekoriert. Sein Album „Stadtaffe” kletterte in den deutschen und österreichischen Charts auf Platz eins, Fox erhielt für den Tonträger drei Mal Gold sowie drei Mal Platin. Außerdem gewann er bei der Abstimmung zur Eins-Live-Krone für das beste Album. Auch bei der Echoverleihung 2009 - dem Musikpreis der Deutschen Phono-Akademie -Êräumte der Künstler mächtig ab und ging gleich mit drei Echos im Gepäck nach Hause.

Peter Fox, der auf den bürgerlichen Namen Pierre Baigorry hört, macht keineswegs nur Musik für die junge Generation. „Filmmusik zum Tanzen” hatte er sich vor Beginn der Solokarriere zum Ziel gesetzt - er hat es mühelos erreicht. Fox bewegt sich irgendwo zwischen Pop, Hip-Hop und Reggae, abgerundet wird seine Musik von einer vollen Breitseite aus Bläsern, ausgefeilten Streicherarrangements, Background-Sängern und den Trommlern der Cold-Steel-Band. Nicht zu vergessen seine Texte: Markige Worte fügen sich perfekt in die saftigen Grooves ein - Mitsingen geht bei Peter Fox und seiner Musik fast wie von selbst.

Der Vorverkauf für das Konzert unter dem Motto „Ein Tag am See” startet in Kürze. Wann genau, erfahren Sie aus unserer Zeitung. Den Termin im August sollten sich Musikfans schon jetzt rot im Kalender anstreichen. Denn wenn Peter Fox mit seinem Haus am (Bade)see aufschlägt, sind die Eintrittskarten sicher begehrt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert