Inden - Orte rund um den Indesee sollen sich positionieren

Orte rund um den Indesee sollen sich positionieren

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Inden. Ein Entwicklungskonzept zum geplanten Indesee, für den die Entwicklungsgesellschaft Indeland bis Jahresende einen Masterplan erarbeiten lässt, stellte Clas Scheele vom Bonner Büro RMP bei im Ausschuss für Gemeindeplanung und -entwicklung vor.

Anhand von Luftbildern deutscher Seen stellte Scheele diverse Ufertypen vor. Beim Indesee bilden renaturierte Inde, Ruraue und die Ortschaften neben einem „Hotspot Natur“ in Form von Wald und Wiesenflächen den grünen Saum des Gewässers, der mit dem „Umland vernetzt werden soll“, erklärte der Planer.

Während die verkehrliche Anbindung über Autobahn und die Straße rund um den See gut sei, müsse die Anbindung an den ÖPNV – Beispiel Rurtalbahn – noch verbessert werden. Laut der Studie „Indeland ist Fahrradland“ kommt auch dem Zweiradverkehr große touristische Bedeutung zu. „Man muss den See sehen“, fordert Scheele, neben dem Indemann weitere Aussichtspunkte zu schaffen.

„Die Orte rund um den See müssen sich positionieren“, ist ein weiterer Punkt der Ideenskizze, die der Planer skizzierte. Schophoven mit seiner „Bestlage“ wird als „Stadt am See“ apostrophiert, Lamersdorf mit seinem Hafen erhält das vorläufige Prädikat „Elegantes Wohnen“, während für Lucherberg („Leben und Ausblick“) ein terrassenartig gegeliedertes Wohngebiet Richtung See mit üppiger Parkanlage vorgesehen ist.

Sportlich gesund sind die Attribute für den Zentralort Inden/Altdorf mit großem Strandbereich, während Merken („Arbeiten am See“) als grün umrandete „alte Festung“ gesehen wird, wo auch eine Bootswerft angesiedelt wird. Die Entwicklung der Orte wird nach Ansicht Scheeles Richtung See erfolgen, wobei während der Befüllungsphase Strände und Sportbereiche vergrößert werden.

Um die Bevölkerung in die Planungen einzubinden, hat die Gemeinde zwei Infoveranstaltungen vorgesehen. Am 22. Juni in Schophoven am dortigen Aussichtspunkt sowie auf der Goltsteinkuppe (Termin noch offen).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert