Düren - Oldtimer-Classics: Auf Hochglanz polierte Schätze

Oldtimer-Classics: Auf Hochglanz polierte Schätze

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
oldtimer3_xxx
Aus einem langen Winterschlaf geweckt: Auf Hochglanz poliert zogen die Veteranen bei der 17. Oldtimer-Classics des Dürener Motorsport-Clubs die Blicke der Automobilfreunde an. Foto: Abels

Düren. Viele Gelegenheiten, ihre Schätzchen zu präsentieren, hatten die Oldtimer-Freunde in diesem kühlen Frühjahr wahrlich noch nicht. Kein Wunder, dass sich die über 80 Teilnehmer der 17. Oldtimer-Classics des Dürener Motorsport-Clubs (DMC) am Montag mit einem besonders zufriedenen Gesichtsausdruck auf die rund 150 Kilometer lange Ausfahrt durch die Voreifel machten.

Vor allem diejenigen, die bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen in einem Cabriolet „open-air” unterwegs sein durften und nach einem viel zu langen „Winterschlaf” den warmen Fahrtwind sichtlich genossen.

Im Licht der frühen Morgensonne strahlten die Schätzchen längst vergangener Autombil-Epochen schon bei der Abfahrt am Schloss Burgau um die Wette. Jeder Fahrer hatte sein Gefährt herausgeputzt - anerkennende Blicke und der Applaus der Automobilfreunde am Straßenrand waren der Lohn für die Mühe.

Wie schon in früheren Jahren stellte der Kerpener Josef Krings die Teilnehmer und ihre Fahrzeuge auf dem Marktplatz vor, fachkundig und nie um eine Anekdote verlegen. Und wie in früheren Jahren zogen vor allem die Fahrzeuge der Klasse A1, deren Erstzulassung vor 1947 liegt, die meisten Blicke an, darunter der Bugatti, Baujahr 1926, des Düreners Eberhard Hess, ein Opel Admiral, Baujahr 1938, zwei Ford-A-Modelle, ein „Silver Eagle” oder ein MG TF. Aber auch die etwas jüngeren Oldtimer der Nachkriegszeit weckten vor allem bei den Älteren Erinnerungen, zum Teil auch mit ihrem unverwechselbaren Sound.

Für die Fahrer ging es von Düren aus erst einmal zum „Indemann” am Tagebau Inden und von dort aus durch die Voreifel zurück nach Düren. Unterwegs warteten verschiedene Prüfungen auf die Teilnehmer, ehe die Schätzchen zurück auf dem Dürener Marktplatz noch viele Herzen höher schlagen ließen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert