Düren - OGS Birkesdorf baut Annakirmes aus Eierkartons

Radarfallen Bltzen Freisteller

OGS Birkesdorf baut Annakirmes aus Eierkartons

Von: Christina Handschumacher
Letzte Aktualisierung:
Kettenkarussell, Autoscooter u
Kettenkarussell, Autoscooter und Imbissbuden: die Kinder der OGS Birkesdorf haben mit viel Liebe zum Detail ihre eigene Annakirmes gebaut. Foto: Handschuhmacher

Düren. Der Geruch von gebrannten Mandeln zieht durch die Räume der offenen Ganztagsschule an der KGS Birkesdorf. Aber es riecht nicht nur nach Kirmes in der OGS, es sieht auch aus wie auf dem Kirmesplatz.

Denn die Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren haben sich die Annakirmes praktisch in ihre Schule geholt. In über hundert Stunden Arbeit haben sie die Dürener Kirmesattraktion nachgebaut. Herausgekommen ist eine farbenfrohe und mit viel Liebe zum Detail gebaute Miniaturausgabe der Annakirmes.

„Das Projekt war wirklich ein Selbstläufer”, sagt OGS-Betreuerin Heidi Fuchshofer. Und ihre Kollegin Iris Heimbach ergänzt: „Die Kinder waren sehr anspruchsvoll. Alle Dinge sollten sich auch wirklich drehen und bewegen.” Gemeinsam mit den Kolleginnen Karin Briscot und Sibille Dienstknecht haben sie das Projekt im offenen Ganztag betreut.

Aus Korkenziehern und Kartons hat die siebenjährige Celina eine Bäckerei gebastelt. Kleine rosafarbene Torten stehen dort auf den Tischen und eine Besucherin lässt es sich schmecken. Bei der Annakirmes setzt Celina sich aber lieber aufs Kettenkarussell.

Der zehnjährige Felix hat sich eine sehr anspruchsvolle Kirmesattraktion ausgesucht, die er nachgebaut hat: Einen „Hau den Lukas”, den er mit Kartons, Nylonfäden und einer kleinen Kugel hergestellt hat.

Entstanden ist das kleine Kunstwerk lediglich aus Abfallprodukten: Papierrollen, Eierkartons, Korken oder Zahnstocher haben so noch einen Zweck erfüllt und sind zu einer Achterbahn, einem Kettenkarussell oder einem Autoscooter geworden. Sogar an ein Toilettenhäuschen haben die Schüler gedacht und auch ihre Betreuerinnen in der OGS finden sich als Miniaturen auf der Annakirmes wieder.

Bereits Ende März haben die Kinder mit dem Projekt begonnen, dass seit einigen Tagen fertig ist und nun - pünktlich zum Start der Annakirmes am Samstag - eröffnet wurde. Noch mindestens bis zum Schulstart soll die Annakirmes dort stehen bleiben, sagt Iris Heimbach. Und die Kinder hat das Bastelfieber gepackt: Sie planen schon für das nächste Jahr. Dann wollen sie den Weihnachtsmarkt nachbauen.

Lust auf die Annakirmes? Dann gewinnen Sie doch einen Blick hinter die Kulissen.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert