„Offenes Dorfforum” soll Perspektiven schaffen

Von: sps
Letzte Aktualisierung:

Ellen. In einem „Offenen Dorfforum” soll an der Zukunft des Ortes gebastelt werden. Das ist das Ergebnis einer Dorfkonferenz im Auftrag des Kreises Düren in Ellen.

Im Dorfforum sollen alle Vereinigungen und Vereine eingebunden werden, um denvon der Dorfkonferenz angestoßenen Dialogprozess zu etablieren.

Moderiert von Professor Rolf Westerheide und Uli Wildschütz diskutierten Ratsvertreter mit rund 30 Bewohnern und Bürgermeister Hermann Heuser. Die Moderatoren zeigten zunächst die charakteristische Prägung des Dorfes und dessen Wandlung vom Bauern- zum Wohndorf auf.

Im Rahmen der „Zukunftswerkstatt” wurden Defizite, Erwartungen und Wünsche ermittelt. Erste Ergebnisse: Erhaltung und Stärkung der Landwirtschaft mit Hofverkauf, Schaffung eines Dorfladens zur örtlichen Versorgung insbesondere älterer und nicht mobiler Dorfbewohner sowie Einsatz eines Bürgerbusses, mit dem die „Neue Mitte” in Niederzier erreicht werden kann.

Die Integration von Neubürgern sowie die Zusammenarbeit von Jung und Alt sollen mit Gemeinschafts- und Dorfveranstaltungen gefördert werden. Ortsvorsteher Georg Baumann kündigte an, in Kürze zur Sitzung des Dorfforums einzuladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert