Offene Baustelle: Feuerwehr hofft weiter auf die zweite Drehleiter

Von: Fred Schröder
Letzte Aktualisierung:
5192205.jpg
Amtsleiter Johannes Rothkranz überreichte Dezernentin Ingrid Wolters einen Blumenstrauß als Dankeschön. Foto: Schröder

Düren. Blumen von der Feuerwehr für ihre Dezernentin – wann gab es das schon einmal? Der Dank an Ingrid Wolters, ausgesprochen von Wehrleiter Hans Jürgen Pelzer, und die Blumen, überreicht von Amtsleiter Johannes Rothkranz, machen nach außen deutlich, was im Inneren schon weit zwei Jahren spürbar ist. Es hat sich einiges gewandelt bei der Feuerwehr der Stadt Düren.

„Die größten Probleme im Brandschutz sind beseitigt oder weitgehend entschärft, personell sind wir im Soll angekommen, der ehrenamtliche Wehrteil hat wieder das Gefühl der Gleichberechtigung“, sagte Jürgen Pelzer. Bis auf aktuelle Probleme in der Fahrzeugbeschaffung sei die Wehr „rundum zufrieden“, lautete das Fazit des keineswegs unkritischen Stadtbrandmeisters, der sich zum Schluss der harmonischen Versammlung im Burgau-Gymnasium eine Spitze nicht verkneifen konnte.

Unter Hinweis auf die seit Jahren schwelende Kontroverse mit „einigen wenigen Personen in der Politik“ stellte Pelzer fest: „Seit zwei Jahren doktern wir an der Beschaffung einer zweiten Drehleiter und eines Rüstwagens herum, ohne dass ein Rabatt oder Einsparung festzustellen sind. Im Gegenteil: Bisher sind 230.000 Euro Mehraufwendungen aufgelaufen und die tägliche Leihgebühr für Drehleiter beträgt 190 Euro. Der Wähler hat niemandem das Mandat gegeben, 230.000 Euro aus dem Fenster zu werfen“.

Trotzdem: Die derzeit noch fehlenden Einsatzfahrzeuge (ein Notarztwagen und ein Rettungswagen sowie eine Drehleiter und ein Rüstwagen) werden derzeit mit Leihfahrzeuge kompensiert. Auch in Sachen Ausrüstung habe sich die Lage entspannt. Es gehöre zum neuen Stil in der Wehr, dass der ehrenamtliche Wehrleiter und der hauptamtliche Amtsleiter sich Personal- und Einsatzstatistik teilen.

Die Dürener Wehr zählt relativ konstant um die 680 Mitglieder; davon 100 im hauptamtlichen Wehrteil. Die Jugendwehrfeuerwehr zählt 105 Jungen und Mädchen. Da passt es zum neuen Bild der Wehr, dass erstmals mit Michaela Jansen in der Führungsriege eine junge Frau die Aktivitäten des Feuerwehrnachwuchses routiniert darstellte.

Amtsleiter Johannes Rothkranz kommentierte die Einsatzstatistik. An jedem zweiten Tag ein Brand, jeder dritte Brand entsteht innerhalb von Häusern, und die Tendenz ist ungebrochen: Die Brandeinsätze sind leicht rückläufig, die technischen Hilfen nehmen zu, und im Rettungsdienst werden mit knapp 20.000 Einsätzen ansteigende Zahlen erreicht. Die Wehr muss im Schnitt täglich bis zum dreimal am Tag ausrücken und Rettungswagen bringen es auf sieben Einsätze pro Tag.

Ein Novum gab es auch in der Dürener Feuerwehrkapelle. Mit Großvater, Vater und Sohn Schnitzler spielen drei Generationen in dem Musikzug, der immer Nachwuchs sucht, und dessen Mitglieder Arnold Bergs, Kurt Steiger und Heinz Schnitzler im Rahmen der Hauptversammlung mit der Silbernen Ehrennadel der Feuerwehr ausgezeichnet wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert