Nörvenichs Haushaltsdefizit fällt kleiner aus

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:

Nörvenich. Die erfreulichste Nachricht stand nicht auf der Tagesordnung der Sitzung des Gemeinderates: „Das ist ein Erfolg unserer Sparpolitik“, kommentierte Bürgermeister Hans-Jürgen Schüller die Mitteilung, dass im Haushaltsjahr 2014 das prognostizierte Defizit wesentlich reduziert werden konnte.

Ging man bei Aufstellung und Verabschiedung des Haushalts von einem Defizit von etwa 2,7 Millionen Euro aus, so lässt das vorläufige Ergebnis einen Verlust von 902.360 Euro erwarten. „Fast eine Million Defizit weniger als geplant löst zwar nicht unsere Finanzprobleme, ist aber ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte der Bürgermeister. Ausdrücklich dankte Schüller seinen Mitarbeitern, die den Haushaltsabschluss in relativ kurzer Zeit schafften, obwohl die Stelle des Kämmerers bei der Gemeinde Nörvenich schon seit einiger Zeit nicht besetzt ist.

Der Gemeinderat hat auch die Vertretung von Bürgermeister Hans-Jürgen Schüller neu geregelt. Ilse Bewernick, die Allgemeine Vertreterin, geht zum 31. Juli in den Ruhestand. Ihr folgt Wolfgang Schauf. Zweiter Allgemeiner Stellvertreter wird Heinz-Willi Strack. Die neuen Allgemeinen Vertreter haben eine Gemeinsamkeit: Sie kommen aus dem Ortsteil Eschweiler über Feld.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert