Nörvenicher Straße: Bolzplatz wird saniert

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Stadt soll den Sport- und Bolzplatz an der Nörvenicher Straße in den kommenden Wochen für 105.000 Euro sanieren. Das hat der Verkehrs- und Bauausschuss dem Stadtrat einstimmig empfohlen.

Ursprünglich in den 90er Jahren für den Schulsport der Paul-Gerhardt-Grundschule gebaut, wurde der Gummiplatz sehr schnell auch von den Jugendlichen des Stadtteils Düren-Ost und im Rahmen der Jugendarbeit der Evangelischen Gemeinde rege genutzt. Die Grünen, die sich in den Haushaltsberatungen für die Sanierung starkgemacht haben, sprechen vom „wohl bedeutendsten Bolzplatz der Stadt Düren“, der am stärksten frequentiert werde.

In die Jahre gekommen

Aber der Platz ist in die Jahre gekommen. Der Gummibelag der Spielfelder und der Laufbahn muss ebenso erneuert werden wie die beiden Tore. Auch das nur noch aus Flicken bestehende Ballfangnetz soll erneuert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert